Zehn Euro mehr
Lufthansa erhöht Kerosinzuschlag für Langstrecke

Die Deutsche Lufthansa erhöht ab dem 5. Mai ihre Zuschläge für Langstreckenflüge. Grund seien die hohen Treibstoffkosten.

HB FRANKFURT. Die Kerosinzuschläge für Langstrecken steigen um zehn Euro auf 62 Euro je Flug. Kurz- und Mittelstrecken bleiben dagegen unverändert bei zwölf Euro je Flug, teilte das Unternehmen mit.

Vor einer Woche hatte bereits British Airways den Aufpreis für Langstreckenflüge heraufgesetzt. Für das Frachtgeschäft hatte Lufthansa bereits am Vortag den Kerosinzuschlag um fünf Cent auf 0,55 Euro je Kilo angehoben.

Der Ölpreis steigt seit Dezember kontinuierlich und hat bei der Nordseesorte Brent vorige Woche mit mehr als 75 Euro den bisherigen Rekordwert erreicht. Europas zweitgrößte Fluggesellschaft hatte den Aufpreis für Passagierflüge zuletzt im vorigen September heraufgesetzt. Obgleich das Unternehmen seine Einkaufspreise für Kerosin zu mehr als 90 Prozent über so genanntes Hedging absichert, rechnet der Vorstand in diesem Jahr mit 3,3 Milliarden Euro Treibstoffkosten, 600 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

„Lufthansa wird die erneute Anpassung so lange in Kraft belassen, bis sich der Treibstoffpreis auf dem Rohstoffmarkt wieder auf einem stabilen Niveau einpendelt“, hieß es. Die Lufthansa-Aktie wurde am Nachmittag im Einklang mit anderen europäischen Luftfahrt-Aktien rund ein Prozent im Plus gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%