Zug in Brand geraten
Kanaltunnel nach Feuer gesperrt

Im Kanaltunnel zwischen Frankreich und England ist ein Feuer ausgebrochen. Der Tunnel musste gesperrt werden, nachdem ein Frachtzug in Brand geraten war. Bis zu zwölf Menschen erlitten leichte Rauchvergiftungen. 32 Menschen, darunter vor allem Lastwagenfahrer, mussten durch einen Zwischentunnel in Sicherheit gebracht werden

HB LONDON/PARIS. Feuer im Tunnel unter dem Ärmelkanal: Ein Brand im Eurotunnel zwischen Frankreich und Großbritannien, durch den auch der Hochgeschwindigkeitszug Eurostar fährt, hat am Donnerstag für Chaos gesorgt. Der Tunnel wurde voll gesperrt. Schwerverletzte gab es nach Angaben des Betreibers Eurotunnel nicht. Fünf Eurostarzüge mit rund 2 000 Passagieren mussten ihre Fahrt abbrechen und zu ihren Startbahnhöfen zurückkehren.

Das Feuer war auf einem Frachtzug auf französischer Seite ungefähr elf Kilometer von Calais entfernt ausgebrochen. Französische Medien berichteten, dass ein Laster, der auf dem Zug Feuer fing, eine hochgiftige Chemikalie geladen hatte. Am Abend bestätigte die französische Innenministerin Michèle Alliot-Marie laut BBC, dass der Laster die Chemikalie Phenol transportiert habe, ein toxisches Produkt, das in der pharmazeutischen Industrie verwendet werde. Medien berichteten unter Berufung auf Behörden, dass diese Art von Fracht eigentlich nicht durch den Tunnel transportiert werden dürfe. Eine offizielle Bestätigung gab es hierfür aber nicht.

Das Unglück ereignete sich gegen 16.00 Uhr. Der Frachtzug war auf dem Weg von Folkestone nach Calais, als das Feuer ausbrach. Der Zugverkehr wurde in beide Richtungen eingestellt, wie das Unternehmen Eurostar mitteilte. Es sei aber zum Zeitpunkt des Notfalls kein Passagierzug im Tunnel gewesen. Neben dem Eurostar wird der längste Unterwassertunnel der Welt auf einer getrennten Trasse für den Frachtverkehr und für Autozüge genutzt. Ein dritter Tunnel ist als Servicetunnel auch für Evakuierungen vorgesehen.

Seite 1:

Kanaltunnel nach Feuer gesperrt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%