Geschäftsideen im TV Gründershow mit Maschmeyer kehrt zurück

Im deutschen Fernsehen werden wieder Notizbücher gezückt und schräge Geschäftsideen beerdigt: „Die Höhle der Löwen“ kommt mit neuen Folgen zurück. Im Löwenkäfig nimmt dabei eine neue Investorin Platz.
Kommentieren
Die Investoren der Vox-TV-Show „Die Höhle der Löwen“, Carsten Maschmeyer (l-r), Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. Am 05.09.2017 startet die vierte Staffel der erfolgreichen Show. Quelle: dpa
„Die Höhle der Löwen“

Die Investoren der Vox-TV-Show „Die Höhle der Löwen“, Carsten Maschmeyer (l-r), Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. Am 05.09.2017 startet die vierte Staffel der erfolgreichen Show.

(Foto: dpa)

KölnRalf Dümmel wird ab und zu nach einem Selfie gefragt. Der „Handelsmogul“ fällt auf, nicht nur weil er gern knallige Socken zum dunklen Anzug trägt - die Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ hat Dümmel bekannt gemacht. Oft geht es bei den Begegnungen daher auch nicht nur um Selfies.

„Es kommen auch Unmengen an Menschen im Restaurant oder wenn du irgendwo am Flughafen bist oder so, die dir auch noch die Idee kurz vor dem Flug pitchen wollen“, sagt er. Heißt: Sie wollen sein Geld. Notfalls noch in der Abflughalle.

Vox verlegt das Buhlen um den Zaster des Hamburger Unternehmers und den seiner Investoren-Kollegen nun wieder in ein weniger archaisches Umfeld. Am Dienstag (5. September, 20.15 Uhr) beginnt eine neue Staffel „Die Höhle der Löwen“, es ist mittlerweile die vierte.

Der Ablauf ist dabei eigentlich immer gleich: Menschen mit einer Geschäftsidee kommen in das Studio und bieten den „Löwen“ - den Investoren - Anteile an ihren Firmen an. Die „Löwen“ heben die Augenbrauen, zücken ihre Notizbücher, stellen spitze Fragen und entscheiden, ob sie investieren wollen. Entweder es fließt Geld, oder der Kandidat wird wegen seiner Schnapsidee rundgemacht.

Die Show funktioniert dabei auch wie eine Seifenoper - jeder „Löwe“ hat seine Rolle. Ralf Dümmel (50) ist der anpackende Hamburger „Handelsmogul“, Judith Williams (45) steht für Teleshopping, Kosmetik und Schmuck. „Start-up Legende“ Frank Thelen (41) nimmt die Planstelle des Internet-Nerds ein, bei dem alles immer „skalieren“ muss. Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer (58) kam schon als eigene Marke in die Show.

Neu im Löwenkäfig ist Dagmar Wöhrl (63), die Ex-Juror Jochen Schweizer ersetzt. Ihre Verpflichtung könnte auf den ersten Blick verwundern, zuletzt saß sie lange für die CSU im Bundestag. Am 24. September tritt sie allerdings nicht mehr zur Wahl an, was Platz für eine TV-Karriere schafft. Zudem hat die oft „Miss Bundestag“ genannte ehemalige Schönheitskönigin ein Familienunternehmen im Rücken, das auch an Start-ups beteiligt ist.

Teleshopping, Familienunternehmen, hanseatische Händler-Könige
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Geschäftsideen im TV: Gründershow mit Maschmeyer kehrt zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%