Krimis im Fernsehen
Die Tatort-Republik

Der „Tatort“ verträgt auch viel Quatsch

„Im Schmerz geboren“ mit Tukur als Wiesbadener LKA-Ermittler übertrumpfte 2014 viele „Tatort“-Rekorde - bei Fernsehpreisen und beim Teletwittern, das die ARD zu jedem Sonntags-„Tatort“ über das viel ältere Medium Videotext auf den Fernsehbildschirm einbindet. Und beim „Body Count“, also der Anzahl der pro Folge erzeugten Leichen, wohl auch.

Andererseits gehören auch uralt anmutende Urgesteine zum „Tatort“-Portfolio. Die Münchener Kommissare ergrauen vor der Kamera. Und die Ludwigshafener Kommissarin Odenthal (Ulrike Folkerts) begann anno 1989 als jüngste Ermittlerin der Reihe.

Seinerzeit waren sogar Kommissarinnen noch recht außergewöhnlich im deutschen Fernsehen. Inzwischen ist sie die dienstälteste Ermittlerin. Zum Teil verkörpert der „Tatort“ sozusagen einen Sozialstaat, in dem Arbeitsverhältnisse eben (mindestens) bis zur Rente währen. Aber er verkörpert auch den Bundesstaat, schließlich bestand die geniale Ursprungsidee der Reihe darin, nicht immer aus einer pulsierenden Metropole zu erzählen, sondern aus vielen kleineren Orten, die zum Teil definitiv keine Metropolen sind. Und auch dieses Rezept funktioniert wie eh und je.

Mindestens so eifrig wie darüber, welche bekannten Schauspieler demnächst neue „Tatort“-Stars werden, diskutiert eine breite Öffentlichkeit darüber, an welchen Dreh- und damit „Tatorten“ das geschehen soll. Demnächst bekommen Dresden und Freiburg ihre „Tatorte“, auch wenn im Breisgau Heike Makatsch den offiziellen Angaben des SWR zufolge bloß ein einziges Mal ermitteln soll.

„Tatort-Special“ nennt der Sender den Ansatz, der im Licht des Reihen-Prinzips mit wiederkehrenden Ermittlern natürlich Quatsch ist. Aber der „Tatort“ verträgt auch viel Quatsch. Das hat etwa der MDR durch seine Weimarer „Tatorte“ mit Christian Ulmen und Nora Tschirner bewiesen.

Zunächst waren sie ebenfalls als „Special“ angekündigt. Nun sieht es aus, als könnte dieses Duo noch Jahre oder Jahrzehnte lang den Weihnachts-Sendeplatz bespielen.

Seite 1:

Die Tatort-Republik

Seite 2:

Der „Tatort“ verträgt auch viel Quatsch

Seite 3:

Die größte Gefahr fürs Erfolgsrezept

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%