Quotentief Sat.1 schmeißt Maschmeyer-Show aus dem Programm

Carsten Maschmeyer hat sich mit seiner Show „Start up!“ aus der Höhle der Löwen getraut – nur das Publikum geht nicht mit. Sat.1 zieht nun die Reißleine.
2 Kommentare
Der Investor verliert seinen Sendeplatz im Abendprogramm. Quelle: dpa
Carsten Maschmeyer

Der Investor verliert seinen Sendeplatz im Abendprogramm.

(Foto: dpa)

Düsseldorf, BerlinDer Privatsender Sat.1 verabschiedet sich wegen schwacher Quoten im Hauptprogramm von Carsten Maschmeyers Show „Start up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“. „Leider war für die Zuschauer unser uniques, hochwertiges spezifisches Format mit der Entwicklung von Logos, Claims und neuen Produkten nicht relevant genug“, teilte eine Sprecherin des Münchner Privatsenders am Donnerstag auf Anfrage mit.

Alle verbleibenden Folgen bis zum Finale werden online immer mittwochs auf Sat1.de und in der Sat.1-App gezeigt. Die Sendergruppe hatte große Erwartungen in die Show gesetzt und mit einer massiven Werbekampagne begleitet. Flankiert wurde Maschmeyers mediale Offensive vom ersten gemeinsamen Interview mit seiner Ehefrau, der Schauspielerin Veronica Ferres. Geholfen hat es letztlich nichts.

Nur noch 0,57 Millionen Zuschauer (1,9 Prozent) interessierten sich in Folge vier ab 20.15 Uhr dafür, wie Jungunternehmer mit Maschmeyers Hilfe eine eigene Firma aufbauen. Dabei hatten in den Minuten zuvor immerhin noch 1,37 Millionen Menschen (4,8 Prozent) den Wetterbericht gesehen. In der „Primetime“ holte das Champions-League-Spiel des FC Bayern auf dem ZDF mit 8,9 Millionen Zuschauern die stärkste Quote und 30 Prozent Marktanteil.

In der Vorwoche hatte Investor Maschmeyer versucht, das schlechte Feedback zu seiner eigenen Sendung bei Twitter in einen PR-Coup umzumünzen. Demjenigen, der ihm über den Hashtag #RoastCM am schärfsten einheizte, versprach er 10.000 Euro als Belohnung. Die augenzwinkernde Aktion wurde wiederum satirisch aufs Korn genommen, schaffte es aber in die deutschen Twitter-Trends

Erdacht wurde die Twitter-Aktion nach Angaben des Branchendienstes DWDL durch die PR-Agentur Storymachine des ehemaligen Bild-Chefs Kai Diekmann und seinen Geschäftspartnern Philipp Jessen und Michael Mronz.

Auf Twitter äußerte sich Maschmeyer nun auch selbst zum Ende seiner Show. Er habe an sein eigenes Produkt geglaubt, sich natürlich mehr erhofft. Die Show sei jetzt dort zu sehen, wo an Gründerthemen interessierte Menschen einschalten würden: online. Auch eine Spitze gegen den oft gescholtenen Gründerstandort Deutschland wollte er sich nicht verkneifen. „Zu spezifisch“, sei das Thema.

Dabei blendet er jedoch die Tatsache aus, dass die Vox-Show „Die Höhle der Löwen“, bei der er selbst Jury-Mitglied ist, dem Privatsender seit mehreren Staffeln Traumquoten beschert und auch in sozialen Netzwerken eine dominierende Rolle einnimmt. Offenbar goutiert das gründungsinteressierte Publikum das weniger auf eine Person zugeschnittene Format deutlich mehr.

Auch der ehemalige Jury-Kollege Jochen Schweizer wird sich in diesem Jahr noch an einem eigenen TV-Format im Business-Bereich versuchen. Der erfolgreiche Gründer, der im vergangenen Jahr sein nach ihm selbst benanntes Gutscheinportal für 100 Millionen Euro an Pro Sieben Sat 1 verkaufte, wird auf Pro Sieben die Show „Der Traumjob“ übernehmen. Dabei geht es nicht um Gründer, sondern um Geschäftsführer. Wie dieses „unique“ Format beim Zuschauer ankommt, muss sich zeigen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • alm
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Quotentief - Sat.1 schmeißt Maschmeyer-Show aus dem Programm

2 Kommentare zu "Quotentief: Sat.1 schmeißt Maschmeyer-Show aus dem Programm"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich habe es nicht mehr zu hoffen gewagt, aber es gibt doch noch gute Nachrichten:)

  • Ich muss gestehen, die Sendung 3 Minuten gesehen zu haben:
    Maschmeyer schaut einer Büroangestellten über die Schulder. Sie:"Da ist ja der Maschmeyer schon wieder" - Dann erklärt Maschmeyer, warum ein Unternehmensname so wichtig sei... irgendwie im Stil von - wie erkläre ich es meiner 3 jährigen Tochter...
    Das hält keiner aus, auch ich nicht - 3 vertane Minuten meines Lebens - und jetzt nochmal 3. Aber dieser Kommentar war es mir wert!
    Gut so Sat1 - den Maschmeyer will keiner sehen und keiner hören!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%