„Star Wars“-Euphorie Galaktische Sammlerstücke bringen über 500.000 Dollar

Die Vorfreude auf den neuen „Star Wars“-Film ist unter Fans ins Unendliche gestiegen. Das freut auch Auktionshäuser: In den USA kamen Sammlerstücke für eine halbe Million Dollar unter den Hammer.
Eine Auktion von „Star Wars“-Sammlerstücken in den USA ist für das Auktionshaus Sotheby's äußerst erfolgreich verlaufen. Quelle: dpa
32.500 Dollar für ein Sieben-Figuren-Set

Eine Auktion von „Star Wars“-Sammlerstücken in den USA ist für das Auktionshaus Sotheby's äußerst erfolgreich verlaufen.

(Foto: dpa)

New YorkEine Auktion von „Star Wars“-Sammlerstücken in New York hat mehr als 500.000 Dollar (etwa 450.000 Euro) eingebracht. Teuerstes Stück war eine Packung mit sieben Film-Actionfiguren von 1980, die für 32.500 Dollar versteigert wurde, wie Sotheby's am Freitag (Ortszeit) mitteilte. Erwartet hatte das Auktionshaus dafür lediglich 12.000 Dollar. Wer die seltene Packung erwarb, die damals nur in Kanada verkauft worden sei, wurde zunächst nicht bekannt.

Besonders teuer war auch eine Actionfigur von Luke Skywalker aus den 1970er Jahren, die für 25.000 Dollar versteigert wurde. Von der originalverpackten Figur, deren Käufer ebenfalls zunächst nicht bekannt wurde, sollen weltweit nur rund 20 existieren. Das Auktionshaus hatte den Preis auf maximal 18.000 Dollar geschätzt.

Zahlreiche weitere Action-Figuren, Nachbildungen von Helmen und andere Sammlerstücke wurden für mehrere Tausend Dollar verkauft. Die Auktion fand online statt.

Die unglaublichen Rekorde der Kultfilme
Erfolgreichste Filmreihe
1 von 8

Star Wars ist die kommerziell erfolgreichste Filmserie der Geschichte. Vor 40 Jahren, am 25. Mai 1977 kam der erste Film in die Kinos. Allein bis 2012 wurden inklusive der Kinotickets geschätzte 24 Milliarden Euro eingenommen.

Internationale Begeisterung
2 von 8

„Episode III: Die Rache der Sith“ lief zum Kinostart gleichzeitig in 115 Ländern an – Weltrekord.

Macht der Vorfreude
3 von 8

Kein anderer Trailer eines Films wurde gleich am ersten Tag so oft gesehen wie der zu „Das Erwachen der Macht“. 30,65 Millionen Menschen sahen ihn sich im April 2015 auf Youtube an.

„Das Erwachen der Macht“
4 von 8

Auch sonst ließ „Das Erwachen der Macht“ kaum einen Superlativ aus. In den Kinos spielte er weltweit gut zwei Milliarden US-Dollar ein und damit fast soviel wie „Titanic“ und „Avatar“. In den USA ließ er die beiden Blockbuster sogar deutlich hinter sich.

Richtig (Kino-)Kasse gemacht
5 von 8

Insgesamt spielten die Star-Wars-Filme bisher weltweit etwa 6,6 Milliarden US-Dollar ein.

Reicher Autor
6 von 8

Niemand wurde durch eine Filmreihe so reich wie Star-Wars-Erfinder George Lucas (r.). Statt sich für den ersten Streifen ein Honorar auszahlen zu lassen, sicherte er sich die Rechte an den Fortsetzungen und den Merchandising-Artikeln. 2012 verkaufte er seine Produktionsfirma Lucasfilm an Disney für vier Milliarden US-Dollar. Das Forbes-Magazin schätzte sein Vermögen 2016 auf 4,9 Milliarden Dollar.

Ausgezeichneter Filmkomponist
7 von 8

Star-Wars-Komponist John Williams (l.) ist der lebende Mensch mit den meisten Oscar-Nominierungen: 50 an der Zahl. Fünfmal gewann er, darunter 1978 für den ersten Star-Wars-Soundtrack.

Die Kollektion gehörte dem japanischen Sammler und DJ Nigo, der sie nun zur Versteigerung freigab. Wenige Tage vor der Premiere des nächsten Teils der Erfolgs-Reihe, der in Deutschland in der kommenden Woche in die Kinos kommt, hatte Sotheby's erstmals eine ausschließlich „Star Wars“ gewidmete Auktion organisiert.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%