#Tatort auf Twitter
„Für mich war das wie in einem Horrorfilm“

Krimi-Liebhaber im Netz haben es zum Hobby entwickelt: Sonntags treffen sich Tausende Tatort-Fans zum Rudelgucken, raten mit und lästern über die TV-Kommissare. Reaktionen in den sozialen Netzwerken zur Folge 1000.

DüsseldorfDarf man Sie sonntagsabends zwischen 20.15 und 21.45 Uhr auch nicht anrufen? Gehören Sie zu denjenigen, für die ein Wochenende ohne Tatort keinen richtigen Abschluss hat? Sie befinden sich in guter Gesellschaft

Millionen Deutsche schalten regelmäßig ein, wenn Ermittler wie die beliebten Münsteraner Thiel und Boerne auf Verbrecherjagd gehen. Auch im Zeitalter von Netflix & Co. hat sich das nicht geändert – und das ist ein Phänomen.

Denn im Gegensatz zu vielen anderen (deutschen) Fernsehproduktionen, die entweder gar nicht mehr oder zeitversetzt im Internet angeschaut werden, wird der Tatort weiterhin „live“ und nicht später in den Mediatheken angesehen, quasi wie ein Fußballspiel.

Das hat viele Gründe. Einer davon ist Twitter: Jeden Sonntagabend treffen sich die Fans zum Rudelgucken, raten mit und lästern über die Recherchearbeit der TV-Kommissare oder die Glaubwürdigkeit der Folge.

Nach Berechnungen des Bayerischen Rundfunks wurden allein in diesem Jahr durchschnittlich 9.000 Tweets pro Folge abgesetzt, und es werden immer mehr. Kein Wunder also, dass der Hashtag #Tatort regelmäßig in die „Trending Topics“ schießt.

Die 1000. Ausgabe am Sonntag „Taxi nach Leipzig“ war eine Reminiszenz an den gleichnamigen ersten Tatort von 1970. Bei den Folgen ist stets der offizielle Tatort-Twitter-Account dabei, dem mehr als 180.000 Nutzer folgen. Vor, während und nach dem Film verbreiten Fans ihre Meinung zur aktuellen Folge.

Seite 1:

„Für mich war das wie in einem Horrorfilm“

Seite 2:

„Brüder Grimm Special“

Seite 3:

Die Meilensteine aus 1000 Folgen Tatort

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%