US-Fernsehpreise
Sean Spicer überrascht bei Emmy-Verleihung

Die Emmys gelten als wichtigste Fernsehpreise der Welt. In diesem Jahr räumten vor allem politische Satire- und Drama-Serien ab - die Überraschung des Abends lieferte aber Trumps früherer Pressesprecher.
  • 0

Los AngelesBei der Verleihung der Emmy Awards in Los Angeles hat der frühere Pressesprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, einen Überraschungsauftritt hingelegt. Er betrat am Sonntagabend (Ortszeit) die Bühne und sagte, die Zuschauerschaft bei der diesjährigen Preisverleihung sei so groß wie nie - damit spielte er auf die Debatten um die Zuschauerzahl bei der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump im Januar an.

Beim Gang auf die Bühne hatte Spicer zuvor ein Podium vor sich hergeschoben und damit auf Schauspielerin Melissa McCarthy Bezug genommen. In ihren Spicer-Parodien für „Saturday Night Live“ kam das Podium immer wieder vor. Im Publikum war zu sehen, wie McCarthy angesichts der Aktion lächelte.

„Big Little Lies“ räumt ab

Die politische Satire-Show „Saturday Night Live“ und die Mini-Serie „Big Little Lies“ haben bei der Verleihung der US-Fernsehpreise früh abgeräumt. „Saturday Night Live“ gewann bei der Gala als beste Sketch-Serie, außerdem wurden Kate McKinnon und Alec Baldwin als beste Nebendarsteller in einer Comedy-Show ausgezeichnet.

Nicole Kidman, Alexander Skarsgård und Laura Dern gewannen für ihre Rollen in „Big Little Lies“ als beste Haupt- (Kidman) und Nebendarsteller in einer Drama-Serie. Jean-Marc Vallée wurde als Regisseur der Serie ausgezeichnet.

Kidman würdigte bei ihrer Dankesrede vor allem Co-Schauspielerin Reese Witherspoon, ohne deren Hilfe sie die Auszeichnung nicht bekommen hätte. Mit Blick auf die HBO-Serie erklärte sie, die Macher betonten mit ihr das Thema häusliche Gewalt. Diese sei eine „komplizierte, heimtückische Krankheit“.

„Teil dieser Staffel von „Saturday Night Live“ zu sein, war das Bedeutendste, was ich je machen werde, wahrscheinlich sollte ich jetzt einfach aufhören. Ich danke Hillary Clinton für ihre Anmut“, sagte McKinnon, die Cinton für die Satire-Show parodiert hatte, in ihrer Dankensrede schluchzend.

Seite 1:

Sean Spicer überrascht bei Emmy-Verleihung

Seite 2:

„Mr. Präsident, hier ist endlich ihr Emmy“

Kommentare zu " US-Fernsehpreise: Sean Spicer überrascht bei Emmy-Verleihung "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%