1,41 Milliarden Euro
Krankenkassen erzielen hohen Überschuss

Im ersten Halbjahr erzielten die gesetzlichen Krankenkassen einen Überschuss von 1,41 Milliarden Euro. Damit hätten sie weiterhin gute Spielräume, sagt Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Nur eine Kasse machte ein Minus.
  • 1

BerlinDie gesetzlichen Krankenkassen haben das erste Halbjahr mit einem Überschuss von rund 1,41 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Überschuss des ersten Quartals in Höhe von 612 Millionen Euro habe sich damit mehr als verdoppelt, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Berlin mit. Einnahmen in Höhe von rund 116,4 Milliarden Euro standen demnach Ausgaben von rund 115 Milliarden Euro gegenüber. Die Finanzreserven der 113 Kassen stiegen damit auf rund 17,5 Milliarden Euro.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sagte, damit hätten die Kassen weiterhin gute Spielräume, um ihre Versicherten mit hochwertigen Leistungen bei attraktiven Beiträgen zu unterstützen. Dies sei eine gute Nachricht für alle gesetzlich Versicherten.

Die Einnahmen der Kassen stiegen um 4,3 Prozent, die Ausgaben um 3,7 Prozent. 2016 hatten die Kassen im ersten Halbjahr einen Überschuss von 598 Millionen und im Gesamtjahr von 1,62 Milliarden Euro eingefahren. Es zeichnet sich ab, dass sie in diesem Jahr ihr Ergebnis von 2016 übertreffen werden.

Die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) verzeichneten einen Überschuss von rund 650 Millionen Euro, die Ersatzkassen von 456 Millionen Euro, Betriebskrankenkassen (BKK) von 111 Millionen Euro, die Innungskrankenkassen von 93 Millionen Euro und die Knappschaft-Bahn-See von 101 Millionen Euro. Lediglich die Landwirtschaftliche Krankenversicherung verbuchte ein Defizit von einer Million Euro.

Die Arzneimittelausgaben stiegen in den ersten sechs Monaten um 3,2 Prozent. Die Erlöse aus Rabattvereinbarungen der Kassen mit Pharmafirmen erhöhten sich dem Ministerium zufolge im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 um rund 7,6 Prozent auf 1,95 Milliarden Euro. Die Ausgaben für ärztliche Behandlungen stiegen um rund 5,1 Prozent, für Krankenhausbehandlungen um 2,5 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " 1,41 Milliarden Euro: Krankenkassen erzielen hohen Überschuss"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Dann wird es Zeit die Zusatzbeträge abzuschaffen lieber Größe und was die 1 Million Euro Fehlbetrag aus der Landwirtschaft angeht, sollte die KK die Zeit und Erntehelfer wieder austragen wenn die Ernte eingefahren ist und die Leute wieder in ihre Heimat fahren. Sie weiter zu führen und dann keine Kohle sehen und das
    reklamieren ist ja vermutlich Betrug .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%