14 Parteien kandidieren
Wie wird gewählt?

Bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz wählen ihre Vertreter für fünf Jahre. Jeder Wähler hat wie bei der Bundestagswahl zwei Stimmen. 14 Parteien und eine Wählervereinigung kandidieren. So viele haben bisher bei keiner Landtagswahl um die Gunst der Bürger geworben.
  • 0

HB MAINZ. Regulär umfasst der Landtag 101 Mandate. 51 Sitze werden zunächst über die Erststimmen in den einzelnen Wahlkreisen vergeben. Gewählt ist dort jeweils der Bewerber, der die meisten Stimmen auf sich vereinigt. Es genügt also die einfache Mehrheit. Von den Sitzen, die einer Partei gemäß ihrem Zweitstimmenergebnis zustehen, werden die gewonnenen Wahlkreismandate abgezogen. Die verbleibenden 50 Sitze des Landtages erhalten Kandidaten der Landes- und Bezirkslisten der verschiedenen Parteien.

Falls eine Partei mit den Wahlkreisstimmen mehr Mandate gewinnt als ihr laut Zweitstimmenergebnis zustehen, darf sie diese Sitze behalten. Es entstehen dadurch so genannte Überhangmandate. Anders als bei der Bundestagswahl wird der somit für die Partei entstehende Vorteil durch Ausgleichsmandate für die anderen Parteien beseitigt. Die Wahl folgt somit den Grundsätzen einer Verhältniswahl, die aber mit einer Personenwahl verbunden ist.

Insgesamt sind nach Angaben des Landeswahlleiters rund 3,067 Millionen Bürger stimmberechtigt. Das sind rund 42 000 oder 1,39 Prozent mehr als bei der Landtagswahl 2001. "Damit ist die größte Zahl von Stimmberechtigten seit Bestehen des Landes zu einer Landtagswahl aufgerufen", so Landeswahlleiter Jörg Berres.

  Der Landtag Rheinland-Pfalz

  Landeswahlleiter online

Kommentare zu " 14 Parteien kandidieren: Wie wird gewählt?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%