200 Kilogramm Uran
Atommüll soll nach Russland geflogen werden

Noch in diesem Jahr sollen 200 Kilogramm hochangereichertes Uran per Flugzeug von Dresden nach Russland gebracht werden. Das Material stammt aus einem ehemaligen DDR-Forschungsreaktor. Während das zuständige Ministerium keine Sicherheitsbedenken hat, warnen Umweltschützer vor unkalkulierbaren Risiken.

HB FRANKFURT/MAIN Per Flugzeug sollen 200 Kilogramm radioaktiver Atommüll noch in diesem Jahr aus einem ehemaligen DDR-Forschungsreaktor nach Russland gebracht werden. Beim Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) liegt ein entsprechender Antrag auf Erteilung einer atomrechtlichen Genehmigung vor, wie das Bundesumweltministerium am Samstag bestätigte. Das Uran mit einer Anreicherung von 36 Prozent stammt demnach aus dem einstigen DDR-Kernforschungszentrum Rossendorf bei Dresden.

Ministeriumssprecher Thomas Hagbeck sagte der Nachrichtenagentur AP, der geplante Transport sei sicher. Angesichts der Entfernung und der Transitländer sei ein Lufttransport sinnvoll und üblich. Das fragliche Material sei zwar hochangereichert, aber nicht waffenfähig, was erst ab einer weit höheren Anreicherung gegeben sei.

Wie die „Welt“ und die „Berliner Morgenpost“ berichteten, sehen Sicherheitsexperten und Umweltschützer hohe Risiken wegen möglicher Unfälle oder Angriffen von Terroristen. „Der Ausgang eines Flugzeugabsturzes mit radioaktiver Ladung kann überhaupt nicht prognostiziert werden“, wurde Greenpeace-Experte Heinz Smital zitiert. Zudem könne das Material in falsche Hände geraten und schnell zur so genannten schmutzigen Bombe umfunktioniert werden. Dagegen betonte der Direktor des mit dem Rückbau der Anlage betrauten Vereins für Kernverfahrenstechnik und Analytik, Udo Helwig, dass der Transport sicher sei. Mit dem Flugzeug könne weniger passieren als auf der Straße oder Schiene, sagte er der „Berliner Zeitung“. Zudem handele es sich um unbestrahltes Restmaterial, weshalb auch kein Transport in Castor-Behältern vorgesehen sei.

Seite 1:

Atommüll soll nach Russland geflogen werden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%