2 000 Beamte im Einsatz
Jeder siebte Taxifahrer arbeitet schwarz

Die Zoll- und Verbrauchsteuerabteilung der Oberfinanzdirektion Koblenz hat nach bundesweiten Kontrollen bei 5 400 Taxibetrieben ein ernüchterndes Ergebnis präsentiert: Von den 8 100 Taxifahrern hat jeder siebte schwarz gearbeitet.

HB NEUSTADT/WEINSTRAßE. 724 Taxifahrer waren nicht bei einer Sozialversicherung angemeldet. 673 Menschen fuhren Taxi, obwohl sie Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe bezogen.

Bei der Kontrolle bereits am Freitag und Samstag wurden 2 000 Beamte des Zolls, der Arbeitsämter, der Polizei und der Ausländerbehörden eingesetzt. Die Ergebnisse deckten sich laut Zollverwaltung mit den Erkenntnissen früherer Kontrollen.

Der „Bundes-Zentralverband Personenverkehr - Taxi und Mietwagen“ mit Sitz in Frankfurt begrüßte die Kontrollen. „Schwarzarbeit muss abgestellt werden“, sagte Präsident Hans Meißner. Die „miserablen Verdienstmöglichkeiten“ und die „erhebliche Überbesetzung“ der Städte mit Taxis führten leider dazu, dass einige Taxiunternehmen als illegalen letzten Ausweg Steuern oder Sozialbeiträge sparten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%