300 Delegierte wollen beim Gewerkschaftstag in Bonn Kurs festlegen
IG BAU will Mitgliederschwund stoppen

Die IG Bauen-Agrar-Umwelt wird bei einem viertägigen Gewerkschaftstag in Bonn von diesem Montag an ihren Kurs für die kommenden vier Jahre abstecken. Die rund 300 Delegierten wollen vor allem über Strategien diskutieren, mit denen der dramatische Mitgliederschwund als Folge der Dauerkrise am Bau aufzuhalten ist.

HB BONN. Die IG BAU hat nur noch etwas mehr als 400 000 Mitglieder - im Jahr 1996 waren es noch knapp 700 000. Der Gewerkschaftsvorsitzende Klaus Wiesehügel (52), der sich in Bonn für eine vierte Amtszeit zur Wiederwahl stellt, will mit einer besseren Betriebsbetreuung bis 2009 eine Trendwende schaffen.

In seinem Grundsatzreferat wird Wiesehügel am Mittwoch zur politischen Situation Stellung nehmen und Reformvorstellungen zum Erhalt des Sozialstaates erläutern. Die IG BAU fordert unter anderem mehr Mittel zum Ausbau der Infrastruktur, eine Bürgerversicherung für Gesundheit und Rente sowie tariflich festgelegte Mindestlöhne.

Zur Eröffnung des Kongresses wird Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) erwartet. In den folgenden Tagen haben SPD-Chef Franz Müntefering, Unions-Fraktionsvize Ronald Pofalla (CDU) und Bodo Ramelow (Linkspartei) ihren Besuch zugesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%