45,2 Millionen Euro
CDU kassiert die höchsten Subventionen

Für die CDU zahlt sich das erfolgreiche Abschneiden insbesondere bei den Landtagswahlen im vergangenen Jahr auch finanziell aus. Die Partei kam bei der Zuteilung der staatlichen Mittel für 2005 auf den höchsten Betrag.

HB BERLIN. Für die CDU flossen 45,2 Millionen Euro, wie aus dem Bericht für die Parteienfinanzierung hervorgeht. Die SPD folgt mit 43,8 Millionen Euro. Für die anderen im Bundestag vertretenen Parteien belaufen sich die Zuwendungen wie folgt: CSU 10,6 Millionen, FDP und Grüne jeweils rund 9,6 sowie Linkspartei 8,5 Millionen Euro.

Laut dem Bericht haben sich im Jahr der Bundestagswahl insgesamt 21 Parteien Anspruch auf staatliche Subventionen erworben. Mit 1,3 Millionen Euro kommen bei den kleineren Parteien die rechten Republikaner auf den höchsten Betrag, gefolgt von der rechtsextremen NPD mit 1,23 Millionen sowie der Seniorenpartei Die Grauen (1,21 Millionen).

Anspruch auf staatliche Teilfinanzierung, für die insgesamt eine Obergrenze von 133 Millionen Euro gilt, haben alle Parteien, die bei der letzten Europa- oder Bundestagswahl mindestens 0,5 Prozent oder einer der letzten Landtagswahlen ein Prozent der Stimmen erreicht haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%