60 Jahre Kriegsende
Meuterei sollte Helgoland retten

Ein geheimnisvoller Funkspruch geht Anfang 1945 durch den Äther: Ein deutsches U-Boot hat das Signal zufällig in der Nordsee aufgefangen und als Absender eine unbekannte Sendestation auf Helgoland gepeilt. Zeitzeugen vermuten heute, dass dort deutsche Verschwörer gegen Ende des Zweiten Weltkriegs heimlich Kontakt mit den Briten suchten, um die Insel kampflos zu übergeben. So sollte die Zerstörung der stark bewaffneten „Festung Helgoland“ bei einem Luftangriff verhindert werden. Doch die geplante Meuterei fliegt auf.

HB HELGOLAND/CUXHAVEN. 15 Beteiligte werden am frühen Morgen des 18. April 1945 verhaftet und sieben von ihnen später auf dem Festland erschossen. Wenige Stunden nach der Festnahme der Verschwörer geht die Insel am Mittag im Bombenhagel britischer Flugzeuge in Flammen auf.

Der Helgoländer Benno Krebs (66) ist der wenig bekannten Tragödie nachgegangen und hat über viele Jahre versucht, Details zu den Hintergründen zu sammeln. „Doch bis heute sind viele Umstände immer noch ungeklärt“, sagt Krebs, der dazu weder deutsche noch englische Unterlagen gefunden hat.

Nach den spärlichen Berichten von Zeugen gehörte der Nazi- kritische Helgoländer Erich Friedrichs zu der Meuterer-Gruppe aus zehn Soldaten und fünf Zivilisten. Friedrichs, auch Erk Fink genannt, soll über Funkkontakte eine vage Zusage der Briten erreicht haben, dass die Bevölkerung nach einer friedlichen Übergabe der Insel dort bleiben könne.

Doch die misstrauische deutsche Abwehr fängt am 17. April diesen Funkspruch ab. Am frühen Morgen des nächsten Tages landet ein Wasserflugzeug mit Gestapo-Beamten aus Cuxhaven zwischen der Insel und der Düne. Eine Ausgangssperre wird verhängt. Die Meuterer werden festgenommen. Angeblich sollen sie geplant haben, die deutschen Soldaten bis zum Eintreffen der Briten in Schach zu halten. Unklar ist jedoch, wie dies gelingen sollte. Spekulationen gehen dahin, dass die Meuterer einen Fliegeralarm vortäuschen und später die Eingänge zu den Luftschutzbunkern sprengen wollten. Dadurch wollten sie ein Vorgehen gegen die Verschwörung verhindern.

Seite 1:

Meuterei sollte Helgoland retten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%