60 Jahre nach Kriegsende
Die wichtigsten Daten des Weltkriegs in Europa

Der Zweite Weltkrieg begann am 1. September 1939, als das deutsche Kriegsschiff „Schleswig-Holstein“ seine Geschütze auf die Westerplatte bei Danzig richtete und das Feuer eröffnete.

HB HAMBURG. Zugleich durchbrachen die Disionen der Wehrmacht mit Unterstützung von Panzern und Luftwaffe die Grenzen zum souveränen Nachbarstaat Polen. Als Grund für den Angriff nannte die Nazi-Führung in Berlin einen von einem deutschen Kommando fingierten polnischen Überfall auf die wichtige Radiostation in der Stadt Gleiwitz im oberschlesischen Industriegebiet.

Nachdem bereits 1938 Österreich und das Sudetengebiet der Tschechoslowakei an das Deutsche Reich „angeschlossen“ worden waren, zielte Adolf Hitlers Politik nach der Einrichtung des „Reichsprotektorats Böhmen und Mähren“ 1939 weiterhin auf eine militärische Vergrößerung des nationalsozialistischen Herrschaftsgebietes. Der „Führer“ ließ seine Armeen antreten.

1939

01.09.: Beginn der Besetzung Polens. Frankreich und Großbritannien reagieren am 03.09. mit Kriegserklärung.

1940

09.04.: Beginn des deutschen Angriffs auf Dänemark, das sich kampflos ergibt. Zugleich landen deutscher Truppen in Norwegen.

10.05.: Hitlers Armeen treten zum „Blitzfeldzug“ im Westen an, durch den Belgien, die Niederlande und Frankreich unterworfen werden. Paris wird am 14.06. kampflos eingenommen. Bei Dünkirchen retten sich 340 000 britische und französische Soldaten über den Ärmelkanal.

27.09.: Deutschland, Italien und Japan schließen den Drei-Mächte-Pakt zur gegenseitigen Unterstützung.

1941

06.04.: Die Wehrmacht marschiert in Jugoslawien und Griechenland ein.

22.06.: Drei Millionen deutsche Soldaten überfallen die Sowjetunion („Unternehmen Barbarossa“); der schnelle Vormarsch kommt mit dem Einbruch des Winters zu Erliegen, als Hitlers Truppen schon vor Moskau standen.

07.12.: Hitlers Verbündeter Japan eröffnet mit einem Überraschungsangriff auf den US-Marinestützpunkt Pearl Harbor, den Krieg gegen die Vereinigten Staaten. Die deutsche Kriegserklärung folgt am 11.12.

1942

23.10.: Die britische Großoffensive bei El Alamein zwingt das Afrikakorps, das bereits weniger als 100 Kilometer vor Alexandria gestanden hatte, zum Rückzug.

1943

02.02.: Das Ende der Kämpfe in Stalingrad markiert den Wendepunkt des Krieges. Mehr als 90 000 Mann der 6. Armee gehen in Gefangenschaft;

13.05.: Mit Kapitulation endet der Afrikafeldzug der Achsenmächte. Rund 250 000 Deutsche und Italiener kommen in Kriegsgefangenschaft;

16.05.: Der Aufstand im Warschauer Ghetto wird 28 nach Tagen endgültig zusammen niedergeschlagen;

24.05.: Der deutsche U-Boot-Krieg gegen Geleitzüge im Nordatlantik wird auf Grund großer Verluste abgebrochen;

12.06.: Die Alliierten beginnen mit einem Angriff auf Düsseldorf ihre kombinierte Bomberoffensive, die auf der Konferenz von Casablanca (14.- 24.01.) beschlossenen Flächenbombardements auf deutsche Städte;

09.07.: Invasion der Alliierten auf Sizilien;

24.07.: Mussolini wird vom „Großen Faschistischen Rat“ abgesetzt und einen Tag später auf Befehl von König Viktor Emanuel III. verhaftet;

03.09.: Amerikanische und britische Truppen landen auf dem italienischen Festland; Italien und die Alliierten einigen sich auf einen zunächst geheim gehaltenen Waffenstillstand. Italien schließt sich den Westmächten an und erklärt am 13.10. Deutschland den Krieg;

28.11.: Beginn Konferenz der „Großen Drei“ in Teheran zur Planung militärischer Ziele und Neuregelung Nachkriegseuropas.

1944

06.06.: Landung der Alliierten in der Normandie;

20.07.: Das Attentat auf Hitler schlägt fehl.

21.10.: US-Truppen besetzten als erste Großstadt Aachen.

16.12.: Deutsche Verbände beginnen in den Ardennen ihre letzte Offensive, die an der Übermacht der Alliierten scheitert.

1945

27.01.: Das Konzentrationslager Auschwitz wird von der Roten Armee befreit;

13./14.02.: Alliierter-Luftangriff auf das mit Flüchtlingen überfüllte Dresden;

04.-11.02.: Jalta-Konferenz legt die Nachkriegsordnung für Deutschland fest;

16.04.: Mit massivem Einsatz ihrer Artillerie beginnen insgesamt 2,5 Millionen Sowjetsoldaten den „Sturm auf Berlin“;

30.04.: Hitler begeht in seinem „Führerbunker“ in Berlin Selbstmord.

08.05.: Bedingungslose Kapitulation des Deutschen Reiches.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%