60 Jahre nach Kriegsende
Schröder bittet Russen um Vergebung

HB BERLIN. Bundeskanzler Gerhard Schröder hat sich in einen Zeitungsartikel beim russischen Volk für das im Zweiten Weltkrieg von Deutschen verursachte Leid entschuldigt. Für Deutschland seien die Feiertage am 8. und 9. Mai Gedenktage an die vielen Kriegstoten und Opfer von Hitlers Gewaltherrschaft, schrieb Schröder für die Moskauer Zeitung «Komsomolskaja Prawda».

«Wir bitten um Vergebung für das Leid, das dem russischen und anderen Völkern von Hand der Deutschen und im Namen der Deutschen zugefügt wurde», heißt es in dem Artikel. Deshalb betrachte er die Einladung von Präsident Wladimir Putin zu den Feiern am 9. Mai in Moskau als «große Ehre und Zeichen des Vertrauens zum deutschen Volk».

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%