60 Jahre nach Kriegsende
Was aus der Führung des Nazi-Staates wurde

Mit dem Kriegsende vor 60 Jahren war auch das Schicksal der politischen Führer der Nazi-Diktatur entschieden. Viele wurden in den Nürnberger Prozessen als Kriegsverbrecher zum Tode oder langjährigen Haftstrafen verurteilt, ein paar richteten sich selbst.

ADOLF HITLER (1889-1945) - Der „Führer“ erschoss sich am 30. April 1945. Der 56-Jährige hatte zuvor Eva Braun Gift gegeben, die er am Vortag geheiratet hatte. Hitlers Leiche wurde verbrannt, die Reste von russischen Soldaten verscharrt. Später sollen sie nach Moskau geschafft worden sein.

MARTIN BORMANN (1900-1945) - Als Chef der Parteikanzlei und Mitglied des Ministerrates für Reichsverteidigung, vor allem aber als Hitlers Sekretär gehörte Bormann zu den grauen Eminenzen in der Reichskanzlei. Bormann fiel angeblich in den letzten Kriegstagen in Berlin und wurde 1973 für tot erklärt. Weil seine Leiche nie gefunden wurde, ranken sich noch heute Verschwörungstheorien um einen angeblichen Exilanten Bormann in Südamerika oder den USA.

KARL DÖNITZ (1891-1980) - Der Admiral machte eine steile Karriere in der Reichsmarine und wurde vor allem als „BdU“, als Befehlshaber der U-Boote, populär. Als Oberbefehlshaber der Kriegsmarine genoss er Hitlers Vertrauen und wurde nach dessem Tod zum Reichspräsidenten. Eine von ihm in Flensburg-Mürwik gebildete Reichsregierung bestand nur bis zum 23. Mai 1945. Dönitz wurde in Nürnberg zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, er starb 1980 bei Hamburg.

JOSEPH DIETRICH (1892-1966) - Der Generaloberst der Waffen-SS war Nazi der ersten Stunde und seit 1928 Befehlshaber der SS- Leibstandarte Adolf Hitler. „Sepp Dietrich“ wurde 1946 in Nürnberg 25 Jahren Haft verurteilt, neun Jahre später aber amnestiert. Im Zusammenhang mit Morden während des „Röhm-Putsches“ wurde Dietrich 1957 wegen Beihilfe zu 18 Monaten Haft verurteilt. Er starb 1966 an einem Herzinfarkt.

Seite 1:

Was aus der Führung des Nazi-Staates wurde

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%