Abfuhr
IG Metall will Lafontaine nicht empfehlen

Eine Wahlempfehlung zu Gunsten der Linkspartei wird von der IG Metall abgelehnt. In Frankfurt sagte ein Gewerkschaftssprecher am Montag: "Wir geben keine Wahlempfehlung ab."

HB HAMBURG. Die IG Metall habe die Wahlprogramme der anderen Parteien bewertet. Wenn sich die Linkspartei ein Programm gebe, werde man dies auch mit deren Aussagen tun. "Aber es wird trotzdem dabei bleiben, keine Wahlempfehlung", bekräftigte der IG-Metall-Sprecher. Damit erteilt die größte deutsche Einzelgewerkschaft der Aufforderung des Spitzenkandidaten der Linkspartei in Nordrhein-Westfalen, Oskar Lafontaine, eine Absage. Lafontaine hatte die Gewerkschaften zu einem klaren Bekenntnis zur Linkspartei aufgefordert.

Man sollte erwarten, dass Gewerkschaftsführer für ihre eigenen Programme werben würden, hatte der frühere SPD-Chef der "Financial Times Deutschland" vom Montag gesagt. Bislang habe sich nur der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, positiv zur Linkspartei geäußert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%