Abgas-Skandal bei VW

Stadt Wolfsburg verhängt Haushaltssperre

Wegen des Abgas-Skandals des Volkswagen-Konzerns hat die Stadt Wolfsburg eine sofortige Haushaltssperre verhängt. Es seien deutliche Einbußen bei den Gewerbesteuereinnahmen zu erwarten, so Oberbürgermeister Klaus Mohrs.
Der Volkswagen-Konzern hat seinen Sitz in Wolfsburg. Wegen des Skandals gerät nun auch die Stadt in Schwierigkeiten. Quelle: dpa
Volkswagen

Der Volkswagen-Konzern hat seinen Sitz in Wolfsburg. Wegen des Skandals gerät nun auch die Stadt in Schwierigkeiten.

(Foto: dpa)

WolfsburgDie Stadt Wolfsburg reagiert mit einer sofortigen Haushaltssperre sowie einem Einstellungsstopp auf die zu erwartenden Weiterungen des Abgas-Skandals beim Volkswagen-Konzern.

„Auch wenn unsere Stadt schuldenfrei ist und wir Rückstellungen bilden konnten, sind deutliche Gewerbesteuereinbußen zu erwarten“, erklärte am Montag Klaus Mohrs, der Oberbürgermeister der Stadt, die zugleich Sitz des Weltkonzerns ist.

Der städtische Haushalt für 2016 sollte am 7. Oktober in den Rat der Stadt eingebracht werden, doch der Termin wurde wegen der aktuellen Situation auf den 16. Dezember verschoben. Der Haushalt soll nun im Frühjahr verabschiedet werden.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%