Abgeordnete
Goldene Füller zum Abgang

Die Abgeordneten des Bundestages haben zum Ende der Legislaturperiode kräftig zugelangt: Für Zehntausende Euro wurden goldene Füller bestellt, während der Staat sich mit immer neuen Konjunkturprogrammen in die Schulden ritt.
  • 0

HB BERLIN. Einen Hang zu noblem Schreibgerät haben am Ende der vergangenen Wahlperiode zahlreiche Abgeordnete des Bundestages entwickelt. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung bestellten 115 Parlamentarier 396 Füllfederhalter und Stifte einer teuren Marke im Wert von 68 800 Euro - bezahlt aus Steuergeldern. Allein von August bis Oktober seien 216 Stifte ausgeteilt worden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf die Bundestagsverwaltung. Sogar Abgeordnete, bei denen klar war, dass sie aus dem Parlament ausscheiden werden, hätten noch eine ganze Reihe goldener Füller geordert.

Kommentare zu " Abgeordnete: Goldene Füller zum Abgang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%