Absage
Steinbrück fährt nicht zu G8-Ministertreffen

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück wird nicht zum nächsten Treffen der Finanzminister der sieben führenden Industrieländer und Russlands (G8) nach Japan reisen. Es ist nicht das erste Mal, dass Steinbrück fehlt.

HB BERLIN. Ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums sagte am Mittwoch, die Beratungen über den Bundeshaushalt 2009 ständen der Teilnahme an der Konferenz entgegen.

Die Konferenz ist für den 13. und 14. Juni in Osaka geplant. Steinbrück wird sich von seinem Staatssekretär Thomas Mirow vertreten lassen.

Der Minister werde auch nicht nach Korea weiterreisen, wo sich unmittelbar danach EU- und asiatischen Finanzminister treffen wollen, ergänzte der Sprecher.

Das Finanzministertreffen in Osaka ist das letzte seiner Art vor dem G8-Gipfel der Staats- und Regierungschefs, der wenige Wochen später ebenfalls in Japan angesetzt ist. Es dient vor allem der Vorbereitung dieses Großereignisses.

Bestimmendes Thema in Osaka dürften erneut die internationale Finanzkrise und deren Folgen sein, insbesondere die davon ausgehenden Gefahren für das weltweite Wachstum.

Schon im vergangenen Jahr war Steinbrück nicht zum G7-Treffen und zur Frühjahrstagung von IWF und Weltbank gereist, jedoch wegen privater Termine. Auch damals ließ er sich durch Staatssekretär Mirow vertreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%