AfD-Fans bei Facebook
Frauke Petry hängt Bernd Lucke ab

Obwohl Bernd Lucke mit einer neuen Partei das Polit-Comeback wagt, wächst in den sozialen Medien die Fangemeinde von AfD-Chefin Frauke Petry. Für ihre Partei geht es dafür steil bergab. Kann Lucke davon profitieren?
  • 29

BerlinFrauke Petry hat alle Hände voll zu tun, um ihre Partei vor dem Zerfall zu bewahren. Nicht nur in Umfragen geht es für die Alternative für Deutschland (AfD) steil bergab. Seit dem Austritt von Bernd Lucke suchen immer mehr Parteimitglieder das Weite. Einzig Petry, die nun die AfD anführt, sorgt für einen Silberstreif am Horizont.

In den sozialen Medien wächst ihre Fangemeinde kontinuierlich. Das geht aus einer Social-Media-Analyse der Plattform Pluragraph.de des Hamburger Politikberaters Martin Fuchs (@wahl_beobachter) hervor.

Aktuell kommt Petry bei Facebook auf fast 22.300 Fans. Der Parteitag der AfD Anfang Juli, bei dem sie sich im Machtkampf um den Parteivorsitz gegen Lucke durchgesetzt hat, bescherte ihr etwa 1.500 neue Fans. Damit liegt sie vor Lucke, dessen Anhängerschaft kaum noch wächst und derzeit bei knapp 21.300 Usern stagniert. Seit dem Parteitag seiner Ex-Partei hat er nur etwa 170 Anhänger hinzugewonnen.

„Die aktuellen Zahlen sind Petrys persönlicher Höchstwert“, sagt Fuchs. Sie liege damit auf Platz 19 aller deutschen Politiker und somit nah dran an den Parteivorsitzenden von FDP, Grünen und Linken.

Lucke, der auf Platz 22 rangiert, kann dagegen kaum noch punkten. Und seine neue Partei sowieso nicht, weil es aktuell weder einen Twitter-Account noch ein Facebook-Profil gibt, wie der Bremer Ex-AfD-Abgeordnete Piet Leidreiter dem Handelsblatt sagte. Mit rund 70 früheren AfD-Anhängern hatte er am Sonntag in Kassel die Partei „Allianz für Fortschritt und Aufbruch“ (Alfa) gegründet.

Die Facebook-Profile der von Lucke und seinen Anhängern ins Leben gerufenen Weckruf- beziehungsweise Neustart-Gruppierungen sind indes, wie Fuchs sagte, seit über einer Woche fast konstant geblieben. Da gebe es „keine großen Sprünge“ mehr, sagte er. Von daher sei er eher „skeptisch, dass die neue Partei schnell alte AfD-Reichweiten im digitalen Raum erreicht“.

Ein Grund könne sein, das Alfa „mit wesentlich weniger Hype“ gestartet sei, eine „starke Altpartei“ zum Gegner und nur wenige Neumitglieder habe. „Bernd Lucke selber wird deshalb nicht oder nur in sehr geringem Maße von der neuen Partei profitieren, was seine persönliche Reichweite und das Fanwachstum angeht“, sagte Fuchs.

Kommentare zu " AfD-Fans bei Facebook: Frauke Petry hängt Bernd Lucke ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Sehr geehrter Herr Neuerer,

    aufgrund welcher konkreten Umfragewerte soll sich die AfD im Sinkflug befinden.
    Über einen entsprechenden Nachweis wäre ich dankbar.

  • Lieber Herr Fuchs,
    Die Mehrheit des Kreisverbands Marburg Biedenkopf gehört definitiv weder einem sogenannten Lucke Lager, noch irgendeinem anderen Lager an.

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette 

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%