AfD vor der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern
100 Euro für „Hinweise auf Unregelmäßigkeiten“

Die AfD zweifelt offenbar daran, dass es bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern mit rechten Dingen zugehen wird. Deswegen soll jeder 100 Euro Belohnung erhalten, der Hinweise auf Unregelmäßigkeiten liefert.

SchwerinDie AfD in Mecklenburg-Vorpommern zweifelt am ordnungsgemäßen Ablauf der Landtagswahl am Sonntag und hat 100 Euro Belohnung „für nachprüfbare Hinweise auf Unregelmäßigkeiten“ ausgelobt.

Sowohl bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt als auch bei der Wahl des Bundespräsidenten in Österreich habe sich gezeigt, „dass auch in demokratischen Staaten eklatante Unregelmäßigkeiten bei der Stimmauszählung nicht ausgeschlossen sind“, teilte AfD-Spitzenkandidat Leif-Erik Holm am Montag mit.

Wie Matthias Manthei, neben Holm gleichberechtigter Co-Vorsitzender der AfD im Nordosten, sagte, wurden AfD-Mitglieder und Sympathisanten zudem aufgefordert, sich als Wahlhelfer oder Wahlbeobachter zur Verfügung zu stellen. Der laufende Wahlkampf zeige bereits, wie wichtig „zivilcouragierte Achtsamkeit“ sei. Die AfD beklagt, dass ihre Wahlplakate besonders häufig zerstört würden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%