Aktuelle Umfrage
Beckstein verliert drastisch in der Wählergunst

Gut fünf Monate vor der Landtagswahl in Bayern verliert Ministerpräsident Günther Beckstein laut einer Umfrage dramatisch in der Wählergunst. Kritisch äußerten sich die Befragten auch zu CSU-Chef Erwin Huber. Vor allem die Krise bei der BayernLB kostet die CSU Vertrauen.

HB MÜNCHEN. Nach einer am Dienstag vom Fernsehsender Sat.1 veröffentlichten Umfrage sind nur noch 40 Prozent der Wähler mit Becksteins Arbeit zufrieden – in der Januar-Erhebung hatte der CSU-Politiker noch 61 Prozent der Wähler hinter sich.

Unzufrieden mit Becksteins Arbeit zeigten sich 17 Prozent der Befragten und damit sieben Prozent mehr als zu Jahresbeginn. 40 Prozent erklärten, sie seien geteilter Meinung. Deutlich mehr Zustimmung genießt Beckstein bei den CSU-Wählern. Hier erklärten 60 Prozent, sie seien mit seiner Arbeit zufrieden. Nur fünf Prozent seiner Parteianhänger konnte der Ministerpräsident nicht von sich überzeugen.

Kritisch äußerten sich die Befragten auch zu CSU-Chef Erwin Huber. Mehr als ein Drittel (36 Prozent) ist der Meinung, die Partei habe unter seiner Führung bundespolitisch an Gewicht verloren. Von den CSU-Wählern denken dies 18 Prozent. 20 Prozent der Befragten und 31 Prozent der befragten CSU-Anhänger meinten aber, die Partei habe unter Huber mehr Einfluss auf Bundesebene.

Punkten bei den Wählern konnte der CSU-Chef mit seinem Vorstoß zu einer Wiedereinführung der alten Pendlerpauschale. 42 Prozent der Befragten und 49 Prozent der befragten CSU-Wähler halten dies für einen gut überlegten Vorschlag. Einen politischen Schnellschuss sehen darin lediglich 22 Prozent (CSU-Wähler 13 Prozent).

Seite 1:

Beckstein verliert drastisch in der Wählergunst

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%