Alarmanlagen, Türen, Fenster Bundesregierung beschließt Zuschüsse für Einbruchschutz

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt. Das Bauministerium will Mietern und Eigentümern beim Schutz der eigenen vier Wände unterstützen: Ab sofort wird der Einbau von Einbruchschutzanlagen von der KfW gefördert.
Die meisten Einbrecher geben auf, wenn das Eindringen zu aufwendig scheint. Quelle: dpa
Wohnungseinbruch

Die meisten Einbrecher geben auf, wenn das Eindringen zu aufwendig scheint.

(Foto: dpa)

BerlinEigentümer und Mieter können bei der Förderbank KfW ab sofort Zuschüsse für Umbaumaßnahmen zum Schutz vor Einbrechern beantragen. Wie das Bundesbauministerium am Donnerstag mitteilte, stehen dafür bis 2017 insgesamt 30 Millionen Euro zur Verfügung. Die Bundesregierung reagiert mit dem Programm auf die wachsende Zahl von Einbruchdiebstählen. Während beispielsweise die Gewaltkriminalität im vergangenen Jahr zurückging, stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche. Von bundesweit 152 123 Einbrüchen wurden 2014 laut Kriminalstatistik nur knapp 16 Prozent aufgeklärt.

„Fast die Hälfte aller Einbrecher geben nach wenigen Minuten ihr Vorhaben auf, wenn sie durch technischen Einbruchschutz am Eindringen gehindert werden“, erklärte Bauministerin Barbara Hendricks (SPD). Je nach Höhe der Investitionen können Zuschüsse von 200 bis maximal 1 500 Euro beantragt werden. Gefördert werden unter anderem der Einbau von Alarmanlagen, Gegensprechanlagen sowie die Nachrüstung von Türen und Fenstern.

Die Traumhäuser der Superreichen
Xanadu in Seattle (USA)
1 von 9

110 Millionen Euro soll das Anwesen Xanadu in Seattle wert sein. Bill Gates hat es sich hier gemütlich gemacht. Der Pool des Hauses verfügt über ein Unterwasser-Musiksystem, das Fitnessstudio ist 232 Quadratmeter groß, und die Bibliothek hat einen gewölbten Leseraum.

Blossom Estate in Palm Beach (USA)
2 von 9

Eigentümer des Blossom Estate ist der Hedgefonds-Titan Ken Griffin. Der Kaufpreis des Anwesens betrug laut dem Magazin Forbes im Jahr 2012 130 Millionen US-Dollar. Der Amerikaner kaufte gleich vier nebeneinander stehende Gebäude, sodass er drei Hektar Land (32.375 Quadratmeter) direkt am Ozean sein Eigen nennen kann.

Ellison Estate in Kalifornien (USA)
3 von 9

Das Anwesen von Oracle-Gründer Larry Ellison ist japanisch geprägt: Neben einem Teich voller Koi-Karpfen soll es ein Teehaus und auch ein Badehaus enthalten. Der Wert der Immobilie liegt bei ungefähr 182 Millionen Euro.

Penthouse am Hyde Park in London (England)
4 von 9

Das ist eine der teuersten Wohnadressen der Welt. Das Penthouse am Hyde Park in London ist 201 Millionen Euro wert und gehört dem Ukrainer Rinat Achmetow. Dieser kann sich nicht nur auf einen 24-Stunden-Butler-Service verlassen, sondern auch auf extreme Sicherheitsvorkehrungen: Das Haus ist mit kugelsicheren Fenstern ausgestattet und hat auch einen eigenen Panic-Room.

Kensington Palace Gardens in London
5 von 9

Eigentümer der Villa in der Straße Kensington Palace Gardens in London ist der indische Milliardär Lakshmi Mittal. 202 Millionen Euro hat er für das Haus mit zwölf Schlafzimmern gezahlt. Die Adresse gilt als eine Top-Location weltweit. Dabei hat die Straße eine nicht besonders rühmliche Vergangenheit: Während des Zweiten Weltkrieges befand sich dort „London Cage” („Londoner Käfig”), ein Verhörzentrum der britischen Regierung.

Fair Field in Sagonapack (USA)
6 von 9

226 Millionen Euro ist die luxuriöse Anlage an der Atlantikküste des US-Bundesstaats New York wert. Auf 10.000 Quadratmetern Wohnfläche wohnen der Unternehmer Ira Rennert und seine Familie. Sie haben ein 28 Meter langes Esszimmer, 39 Badezimmern und diversen Sportanlagen.

Witanhurst in Highgate (England)
7 von 9

Zwischen 1913 und 1920 wurde Witanhurst von dem englischen Seifen-Mogul Arthur Crosfield erbaut. Es besitzt eine Gesamtfläche von 90.000 Quadratmetern, die über 65 Zimmer verteilt sind. Vor allem der Keller des Anwesens erlangte Berühmtheit. Dieser soll zwei Geschosse tief in den Untergrund ragen.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%