Altersbezüge
Rentner sollen ein Prozent mehr erhalten

Die 20 Millionen Ruheständler können sich nach einem Bericht des „Handelsblatt“ für 2008 auf eine stärkere Anhebung ihrer Altersbezüge als im laufenden Jahr einstellen. Durch die positive konjunkturelle Entwicklung füllen sich auch die Kassen der Rentenversicherungen. Auf eine Beitragssenkung müssen die Versicherten allerdings noch warten.

HB DÜSSELDORF. Der offizielle Schätzerkreis von Bundesregierung und Rentenkassen erwartet aufgrund der bisherigen Lohnentwicklung eine Erhöhung um 1,03 Prozent in den alten und 1,13 Prozent in den neuen Bundesländern. Dies geht nach Informationen des „Handelsblatt" aus den Modellrechnungen der Experten hervor. Zum 1. Juli 2007 waren die gesetzlichen Altersbezüge um 0,54 Prozent angehoben worden.

Zum Jahresende 2007 werde die Nachhaltigkeitsrücklage rund 11,5 Mrd. Euro betragen, prognostizieren die Schätzer. Dies wären 1,8 Mrd. Euro mehr als vor einem Jahr. Allerdings war zum Jahresbeginn auch der Beitragssatz von 19,5 auf 19,9 Prozent erhöht worden. Eine Senkung des Beitragssatz sei aus gesetzlichen Gründen erst 2011 möglich, hieß es im Kreise der Rentenschätzer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%