Altersbezüge "Spürbares Plus für Rentner"

20 Millionen Rentner erhalten zum 1. Juli mehr Geld - sie dürfen sich über knapp ein Prozent mehr Bezug freuen.
Update: 15.03.2011 - 11:25 Uhr 13 Kommentare
Die Miniatur-Figuren zweier Rentner sitzen auf einem Berg mit Euro-Münzen vor einem Schild mit der Aufschrift "Rente". Quelle: dpa

Die Miniatur-Figuren zweier Rentner sitzen auf einem Berg mit Euro-Münzen vor einem Schild mit der Aufschrift "Rente".

(Foto: dpa)

BerlinDie gesetzlichen Renten steigen um 0,99 Prozent, wie das Bundesarbeitsministerium am Dienstag in Berlin mitteilte. Grundlage für die Erhöhung ist die Bruttolohnentwicklung im vergangenen Jahr. In den alten Bundesländern stiegen die Löhne um 3,1 Prozent, in den neuen Ländern um 2,55 Prozent.

Verschiedene Faktoren führten jedoch dazu, dass die tatsächliche Rentensteigerung gedämpft wurde und in diesem Jahr geringer ausfällt. Dazu zählte auch der Ausgleich für Rentenerhöhungen, die in den vergangenen Jahren eigentlich hätten geringer ausfallen müssen.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) erklärte: "Ich freue mich, dass trotz des Ausgleichs für die Rentengarantie bereits in diesem Sommer ein spürbares Plus für die Rentnerinnen und Rentner möglich ist." Im vergangenen Jahr habe die Rentengarantie ein "rechnerisch gebotenes Absenken der Renten" verhindert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

13 Kommentare zu "Altersbezüge: "Spürbares Plus für Rentner""

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • @ Marigt
    Das ist ja wohl der letzte Kappes, was Sie da schreiben!

    Fakt: Die Rentenversicherung zahlt die Renten für die heute Alten in Deutschland. Punkt! Alle Zugezogenen, aus Rußland oder Israel, aus Arabien oder der Türkei zahlen auch Beiträge - oder beziehen eben Renten!
    Das ist mit der DDR nicht anders: Die Einen arbeiten und zahlen Beiträge, die Anderen beziehen davon Renten!

    Das dümmliche Gesülze der Rentnerlobby ist einfach nur peinlich!
    Nie wurden Rentner irgendwo auf der Welt derart üppig versorgt, wie Rentner heute bin Deutschland!

  • Liebe Margit!
    Sie faseln von sachfremden Leistungen aus der Rentenkasse. Welche sollen das sein???
    Die DDR-Renten hat damit heute nichts mehr zu tun (von kurzer Übergangsphase ca. 1990 bis 1992 abgesehen). DDR-Bürger zahlen Beiträge für die Rentner heute und die DDR-Rentner kriegen davon heute Renten. Das ist nicht anders als im Westen auch!!!
    Wieso die Euro-Umstellung eine Rentenkürzung sein soll, müssten Sie mir mal genauer erklären!

  • Hir kommt mal die Liste was alles aus der Rentevers. gezahlt wird.
    Eigentlich wären dies gesamtgesellschaftliche Aufgaben, also von aleln Steuerzahlern zu leisten.
    Der Sammelbegriff für diese Dinge ist "versicherungsfremde Leistungen"
    Bei den Krankenkassen ist es ähnlich.
    · Kriegsfolgelasten
    · Renten in den neuen Bundesländern (für die nie
    ein Pfennig in
    · die Rentenversicherung eingezahlt wurde!)

    · Absicherung des Arbeitsmarktrisikos durch
    Rentenzahlung
    · Renten für Aussiedler (für die nie ein Pfennig
    in die
    · Rentenversicherung eingezahlt wurde!)
    · Ausgleich für NS-Unrecht
    · Ausgleich von SED-Unrecht
    · Renten von polnischen Offizieren die in den 70er
    Jahren nach
    Deutschland übersiedelten.
    Renten von jüdischen Emigranten in Israel und USA
    usw.
    Reha - Kuren

    Also wenn unser Staat immer so lauthalt verkündet, sie würden mal wieder den Betrag X in die Renenvers. einzahlen, ist das nichts weiter als ein kleiner Ausglaich ür den Diebstahl. Ja, Diebstahl. Denn was anderes ist es nicht.
    Und wenn nun die Renten um 1% erhöht werden, ist das eine Lachnummer und das Geld nciht wert für das Verschicken der Mitteilungen.
    Seit Jan. zahlen die Rentner mehr für ihre Krankenkasse und die Infaltionsrate liegt bei ca. 2%, ergo, die Rentner haben NULL!!!!!! Euro mehr

    Und ehe Sie nun nachfragen, das SGB ist mein tägliches Arbeitsmaterial

  • 15.03.2011, 13:39 UhrRealist
    ---------------------

    Offenkundig sind Sie nicht ganz informiert und vom Fach auch nicht.
    Der Staat mißbraucht unsre Rentenvers., die ja uns gehört und nicht dem Staat, seit Jahrzehnten um Staatsaufgaben daraus zu tätigen.
    Ferner erhalten aus unserer Rentenvers. Millionen Rentner eine Rente, die aber nie Beiträge eingezahlt haben, z. B. die gesamten DDR-Rentner die wir übenommen haben. Das hätte man von Steuergeldern hochrechnen und in die kasse legen müssen,aber nicht einfach entnehmen Dann die Russlanddeutschen und die Polenspätaussiedler.
    Unsere Rentenvers. wäre prall gefüllt, wenn dies alles nicht wäre.
    Und wußten Sie, dass der Riesterfaktor, der in die gesetzl. Kasse kam, was schon frech genug ist, eine 7%ige Rentenkürzung darstellt? Wußten Sie, dass die Umstellung von DM auf Euro eine ca. 30%ige Rentenkürzung war?
    Im nächten Beitrag (der wird sonst zu lang) setze ich Ihnen die Liste mal rein, was alles aus der Rentenvers. bezahlt wird.
    Es wird Zeit, dass wir der Politik den Griff in unsre eigenen Vers., dazu gehört auch die Krankenvers., entziehen.

  • @ Michel
    Das ist schlicht und simpel falsch, auch wenn Linke das immer behaupten! Der Bund zahlt ja aus Setuern inzwischen fast ein Drittel aller Renten - jährlich, versteht sich. Das ist ein Vielfaches dessen, was man mal kurzfristig wärend der Wiedervereinigung "sachfremd" entnahm!

  • Spürbares plus für Rentner. Dieser Zynismus ist einfach nur zum Kotzen. Armes Deutschland.

  • Spürbares plus für Rentner. Dieser Zynismus ist einfach nur zum Kotzen. Armes Deutschland.

  • @ Realist
    Kleiner Irrtum ihrereseits - hätten unsere Großkopferten die Rentenkasse nicht für alles und jedes geplündert (außer natürlich für die Beitragszahler), dann wäre heute kein Zuschuss nötig.
    Das ganze ist also mehr eine Rückzahlung des, wohlgemerkt zinslosen, Zwangsdarlehens.

  • Diejenigen, die das Wirtschaftswunder erbracht haben, beziehen heute keine Rente mehr! Definitiv!
    (Mit dem Geburtsjahrgang allein hängt das nicht zusammen. Es hat auch etwas damit zu tun, was die einzelnen Menschen geleistet haben. Und da gab es weis Gott gewaltige Unterschiede ....!)
    PS: Selbstverständlich habe ich den beißenden Spott Ihres Beitrags verstanden. Das belegt ja gerade, das meistens die Falschen gefeiet werden! Ich z.B. kenne Frauen mit vielen Kindern, die in der Nachkriegszeit geboren wurden. Diesen Müttern verweigerte man inden 180-er Jahren die klassichen Erholungskuren regelmäßig! Hintergrund: Mit mehgreren Kindern hatten die ja nie selbst eingezahlt ......! Solche Menschen, die den Aufbau entscheident mit leisteten, leben eben nicht mehr!

  • Ja, deutsche Rentner sollten sich freuen, dass es überhaupt eine Steigerung (statt der notwendigen Kürzung) gibt. Weiter sollten sie sich freuen, dass der sogenannte Nachhaltigkeitsfaktor (Absenkung wg. Demographie) ausgesetzt wurde. Und besonders sollten sie sich freuen, dass der Bund aus dem Bundeshaushalt jährlich 80.000.000.000,00 € in die Rentenkasse als Zuschuss zahlt. Es besteht bei Rentner auch echter Grund zur Freude darüber, dass es nie irgendwo auf der Welt derart üppig versorgte Renter - auf Kosten der nachfolgenden Generationen - gab oder gibt.
    (Wer allerdings einigermaßen werteorientierter oder ethisch orientierer Renter ist, der schämt sich angesichts der Ausbeutung der eigenen Nachfahren!)

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%