Alterssicherungsbericht
Bundesregierung hält die meisten Rentner für gut versorgt

Trotz Altersarmut: Bisher geht es den meisten Rentnern finanziell gut - zu dem Ergebnis kommt der Alterssicherungsbericht der Bundesregierung. Das könnte sich bei sinkendem Rentenniveau ändern.
  • 56

MünchenDie meisten Rentner in Deutschland sind nach Ansicht der Bundesregierung "überwiegend gut versorgt". Das stellt laut einem Vorabbericht der "Süddeutschen Zeitung" der fünfte Alterssicherungsbericht der Bundesregierung fest. Demnach verfügen alleinstehende Frauen über 65 Jahre im Durchschnitt über ein Haushaltseinkommen von 1.292 Euro pro Monat. Bei männlichen Singles sind es 1.560 Euro, bei Ehepaaren sogar 2.433 Euro pro Haushalt.

Dem Bericht zufolge hat die gesetzliche Rente für die Versorgung der alten Menschen immer noch die größte Bedeutung. Etwa die Hälfte von ihnen profitiert aber bereits von betrieblicher oder privater Vorsorge.

Das Blatt schrieb, die Senkung des Rentenniveaus von derzeit 51 auf 43 Prozent des durchschnittlichen Nettolohns im Jahr 2030 führe besonders bei Geringverdienern zu einem steigenden Altersarmutsrisiko. "Selbst Geringverdiener, die jahrzehntelang in das Rentensystem eingezahlt haben, werden am Ende ihres Erwerbslebens kein auskömmliches Einkommen aus der Rente haben", zitierte die Zeitung aus dem Rentenbericht.

Von den gut 4,2 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit einem Bruttolohn von weniger als 1.500 Euro hätten 1,8 Millionen weder eine betriebliche Altersversorgung noch einen Riester-Vertrag. Mehr als zwei Drittel von ihnen seien Frauen. Derzeit müssten nur 2,5 Prozent der mehr als 65-Jährigen von der staatlichen Grundsicherung im Alter leben.

Für das Zahlenwerk hat die Firma TNS Infratest Sozialforschung im Jahr 2011 fast 28.000 Personen befragt.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Alterssicherungsbericht: Bundesregierung hält die meisten Rentner für gut versorgt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • hehe ihre Schreibweise gefällt mir persönlich :)
    Der deutsche Gesetzgeber hat demokratisch legitimiert beschlossen, dass die Rente abgesenkt werden muss wegen der Demographischen Entwicklung und ich denke, dass es die bessere Wahl ist, als wenn man das Renteneinstiegsalter auf 80 hochsetzt.
    Zukunftsforscher behaupten allerdings, dass es ein arbeiten zum zum Stichtag x, dann ist rentenzeit angesagt zukünftig eh nicht mehr geben wird.
    Es wird wahrscheinlich hoch höhererwertigere Arbeit im Rentenalter ermöglicht werden, allerdings auf im schnitt auf einer 20 Stunden-Woche begrenzt.
    Man wird sehen was die spätere Zukunften bringen wird.
    Mal ehrlich gesagt: Ich bin jetzt 30 Jahre und denke kaum, dass ich mit 70 in rente gehen kann, wie es die derzeitige Rentengeneration machen kann.
    Wer heute Rentner ist, der kann sich in den Liegestuhl legen und die Rente verpimmeln.
    Ansonsten ist es wie immer im Leben: Wer im Frühjahr/Sommer sich um Brennholz gekümmert hat, der hat es im winter schön warm.
    Wer nicht vorgesorgt hat, der friert halt etwas mehr.
    Inhaltlich haben sie mit den Politiker garnicht so unrecht, aber wie kann man halbwegs demokratisch legitimiert zu entscheidungen kommen, wenn nicht durch die repräsentative demokratie?
    Die Idee der Politikerversorgungen nach ihrer Amtzeit ist soschlecht nicht, dass diese in ihrer Amtzeit möglichst unbestechlich ihre Arbeit erledigen sollen und sich nicht mehr auf das dannach konzentrieren müssen.
    Wenn jedoch sich einer dennoch nachweislich bestechen hat lassen, wie zB Herr Wullf, Kohl, Schäuble, dem müssten sofort alle bis dato erworbenden Anwardschaften entzogen werden, als abschreckendes Beispiel!

    Das Elend der Welt kann kein Mensch auf der Welt retten, aber der Wohlstand wird global (leider?) anders verteilt in der Zukunft, da die Landwirtschaft und Produktionsgewerbe (Sektor 1 und 2 Nachhaltiger Wohlstand) tendenziell sich sich den "günstigeren" Standorten widmen.
    Konsequenzen sehen wir unter anderem hier....

  • Ja Sie haben Recht! Stattdessen lieber Täter mit "südländischem Aussehen" mästen!

    Ich kann es bald nicht mehr hören! Ich will jedenfalls nicht 40-50 Jahre arbeiten und hinterher die Aldiwurst essen!

    Wundern tut es mich allerdings kaum! Wenn es mehr Menschen von Ihrem Schlag gibt, ist mir klar wie sich die Wahlergebnisprognosen so ergeben!

    Sachlich ist das nicht - aber das ist nun mal meine Sichtweise der Sache - wenn es nicht Ihre ist dann ist das Ihr Ding! Und überdies denke ich schon, dass der Durchschnitt meiner Rentner repräsentativ ist! Dazu kann ich aber noch was zum besten geben. Ich erstelle darüber hinaus noch rd. 400 Steuererklärungen von Arbeitnehmern (auch Querbeet) und mehr als 2/3 werden ab 2030 beim Sozialamt stehen!!! ... von meiner Meinung zu Politikern weiche ich ebenso kein Stück ab - das war dazu noch die jugendfreie Version....

    und noch etwas: Ich (und auch der Rest von Deutschland) ist nicht für das Elend der Welt verantwortlich, noch können 80 Mio Deutsche rund 4 Milliarden Menschen der dritten Welt retten....

    Träumen Sie weiter!!!

  • Sachlich bleiben?
    Ich lese nur "total verblödet", "totalbehämmert" und wenn sie in ihrer Stichprobe von 300 Rentnern ihrer Region auf den Bundesdurchschnitt rechnen wollen ist das auch nicht sachlich.
    Nebenbei auf eine Randgruppe hetzen, die ihrer Meinung nach zuviel verdienen dient auch nicht der Sachlichkeit!
    Das zum Ersten.
    Zum Zweiten: Es gibt es deutschland viele, die mit weniger als 1000€ im Monat auskommen müssen und es geht auch.
    Die gehen halt nicht mit dem neusten Iphone und stromfressenden 50" Plasmafernseher oder dem neusten Media Markt Sortiment sich in der Welt rum, sondern sind solide und bodenständig.
    Ich würde mir wünschen, dass das Leben ihnen einmal die Gelegenheit bieten wird sich im Ausland mal Familien angucken, die keinen Sozialstaat haben. Die kommen teilweise mit 500€ im Monat aus und sehen sich nicht von der Gesellschaft ausgegrenzt oder vegetieren einfach nur rum.
    Jammern auf allerhöchsten Niveau nenn ich das!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%