Amtszeit von Kanzlern
Merkel hängt Schröder ab

Angela Merkel hat 2012 ihren Vorgänger im Kanzleramt überholt: Sie ist länger Regierungschef als Gerhard Schröder. Von allen acht Kanzlern der Bundesrepublik steht Merkel damit aber noch nicht an der Spitze.

  • 13

    Kommentare zu "Merkel hängt Schröder ab"

    Alle Kommentare
    • • Und damit haben wir 2584 Tage Stillstand, Lug und Trug, Volksbevormundung, Dilettantismus usw. könnte man unendlich fortsetzen !

      • Und wenn wir Fazit ziehen :

      - Befürworterin der Agenda 2010, nicht mal Anzeichen einer Korrektur oder Reform

      - Einführung der Energiewende mittels dilettantischer Entscheidungen, die das Volk jetzt über die Stromrechnung bezahlt

      - 700 Mrd. € Neuschulden

      - Erzeugung eines Deutschlandimages bei unseren Nachbarn auf dem Niveau von 1945

      - Verpfändung unseres Volksvermögens zugunsten eines künstlichen, nicht überlebensfähigen Euros

      - Verarmung und Versklavung des Volkes durch Ersatz der Vollzeitjobs durch Minijobs mittels Leiharbeit

      Sie kann wirklich stolz sein.....und sind wir stolz auf Ihre Leistung.....NEIN !

      Deswegen soll sie 2013 endlich packen !

    • Zwei Amtszeiten sind genug u. mehr sollten es in einer Demokratie auch nicht sein. Mit einer limitierten Amtszeit muss der Kanzler Reformen durchsetzen oder er hat, so wie jetzt eine bleierne Amtszeit ohne etwas bewirkt zu haben. Frau Bundeskanzlerin Merkel hat bisher reagiert statt agiert und ist mehr eine Getriebene denn das sie vorausschauend regiert.

      Ihre einsame und kostspielige Entscheidung zur Energiewende zeigt zu welchen Fehlern sie fähig ist - aus lauter Populismus. Leider gibt es in Deutschland stets nur die Wahl zwischen Regen oder Traufe. Berufspolitiker - Versager allenthalben.

    • Was sind denn die Alternativen? Der Hampelmann von der SPD? die Halbkommunisten von den Grünen?

    • Lasst uns alle hoffen und beten, dass das Kapitel Merkel bei der Bundestagswahl nächstes Jahr endgültig beendet wird und dass Steinbrück auch nicht Kanzler wird. Aber eigentlic hilft da nur ein Weihnachtswunder. Die CDU wird sich die SPD als neue Mehrheitsbeschaffungshure in die Koalition holen. Die FDP ist dazu nicht mehr in der Lage. Merkel stellt die Bedingungen für die große Koalition. Sie bleibt Versager-Kanzlerin und Steinbrück spielt gerne 2.Geige. Hauptsache er darf wieder am großen Futtertrog mitfressen. Deutsche Politik ist so abartig korrupt. Ich würde sogar NPD wählen, nur damit ich Merkel loswerde. Und das obwohl mein Ur-Opa von den Nazis im KZ umgebracht wurde. So verzweifelt bin ich. Aber so war es ja 1933 auch. Die Politik war damals so schlecht, dass man sich die Nazis an die Macht gewünscht hat. Mir ist alles lieber, als CDU, SPD, FDP, Grüne oder Linke. Ich will endlich mal wieder einen ganz ganz winzigen Happen Politik fürs Volk und nicht als Steuerzahler-Vieh angesehen und ausgenutzt werden. Nur eine winzig kleine Geste, statt immer nur höhere oder neue zusätzliche Abgaben.

    • @so_what
      Alternativen? Die Krux ist Bundeskanzlerin Merkel sorgt dafür, wie alle Autokraten, das die CDU keine Alternativen zu ihr hat. Die Partei ist zu einen Kanzlerwahlverein verkommen. Schade um die CDU. Ich habe regelmässig CDU gewählt. Aber eine CDU die mit nahezu kommunistischen Wahlergebnis Frau Merkel als Kandidaten bestätigt wird von mir nicht gewählt. Ich wähle keine Politiker/Partei denen das Parteibuch wichtiger als das Gewissen und Grundgesetz ist. Leider findet man diese Einstellung bei fast allen Parteisoldaten im Parlament.

      Autokratischen Führern und Parteienallmacht sollten gerade wir Deutsche ein gehörig Mass an Skepsis gegenüberstellen.

    • Wie immer besteht die Geschichte der BRD nur noch aus der Geschichte der ehemaligen BRD. Dabei stand doch da was im Einigungsvertrag ...

    • die Altenheime wählen aber die CDU und die sind in der überzahl um die 15 % voll zu bekommen.

    • @ so_what

      Schauen sie sich hier mal um : da gibt es Alternativen ....

      Wahl 13 : Zur Wahl gehen, Initiative zeigen ! Stimme nicht abgeben, sondern einsetzen und protestieren ! Nicht in die Urne (weg) werfen für korrupte, pseudodemokratische Blockparteien CDU,SPD,FDP,GRÜNE,LINKE ! Alles andere ist besser und wählbar ! Wer nicht wählt oder ungültig wählt, der wählt die Nomenklatura ! Zur Auswahl werden stehen : Die Partei, die Anti - € - Partei, PDV, die Anti - EU-Partei, Freie Bürger Union, die Republikaner, die Piraten, die Freiheit, Freie Union, die Freien Wähler, usw. Diesen Parteien muss man über 5 % helfen um die Nomenklatura abzulösen !

    • @Verzweifelter:"
      "Ich würde sogar NPD wählen, nur damit ich Merkel loswerde. Und das obwohl mein Ur-Opa von den Nazis im KZ umgebracht wurde."

      Das glaube ich Ihnen nicht. Was für ein Zufall - die meisten Deutschen waren damals passiv. Und jetzt das: In einen Forum treffen Sie und ich aufeinander, denn mein Urgrossvater war im KZ, er hat sogar überlebt. Aber ich würde nie eine extremistische Partei wählen, egal welcher couleur.

      Machen Sie hier Wahlkampf für die NPD? So verzweifelt kann ich gar nicht sein, dass ich derartige politische Schmutzfinke wähle.

    • @SREN

      Keine Geschichte. Ist so. Ich mache keine Wahlwerbung für die NPD. Die sind mir total egal. Wenn ich sehe, was da für armselige Typen mit seltsamen Stiefeln durch die Straßen laufen. Aber ich sehe keinen Ausweg mehr, als irgendeine Partei zu wählen, die dieser grottigen Politik ein Ende setzt. Bei der NPD würden außerdem die Chancen gut stehen, dass sie die jetztigen politischen Akteure für ihre schändlichen Taten vor ein Gericht und dann dafür in den Knast bringen. Alle anderen Parteien, würden über das momentane Regieren gegen das eigene Volk gutmütig drüber weg sehen.

    Serviceangebote