Anglo Irish
Auch Schäuble verachtet irische Pleitebanker

Tondokumente bringen ans Licht, mit welcher Gier, Verachtung und Ignoranz irische Banker zur Zeit der Finanzkrise agierten. Politiker sind empört – nach Angela Merkel äußert auch Wolfgang Schäuble Verachtung.
  • 196

FrankfurtDie Empörung über Manager der irischen Pleitebank Anglo Irish geht weiter: Mit deutlichen Worten hat sich nach Bundeskanzlerin Angela Merkel nun auch ihr Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) zu den bekannt gewordenen Mitschnitten von Gesprächen der Bankmanager geäußert. „Diese Banker gefielen sich offensichtlich in der Rolle von abgehobenen Übermenschen, die nur Verachtung für ihre Mitmenschen haben“, sagte Schäuble der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Dabei waren sie es, denen unsere Verachtung zuteil kommen sollte und denen wir das Handwerk legen müssen.“

Der angesehenen Zeitung „Irish Independent“ waren Tondokumente zugespielt worden, die sie Anfang der Woche veröffentlichte. Darin wird deutlich, dass die Führungsspitze der Anglo Irish Bank auf dem Höhepunkt der Finanzkrise 2008 die Regierung in Dublin über das wahre Ausmaß der Krise bei der Bank belogen hatte. Noch verheerender wirkte der Tonfall der Banker.

In einer Sequenz stimmt Bankmanager John Bowe in schlechtem Deutsch die erste Strophe des Deutschlandliedes an: „Deutschland, Deutschland über alles...“ - ein Hohn über das Geld deutscher Anleger bei der Bank. Der damalige Bankchef David Drumm - inzwischen in die USA umgezogen - bog sich dabei vor Lachen. Der Hohn kam unzweifelhaft trotz des vollen Bewusstseins, dass die Bank in der irischen Immobilienblase gerade Milliarden von Anlegern und Steuerzahlern verzockt hatte. „Wir werden das Geld zurückzahlen, wenn wir es haben... also nie“, heißt es an einer Stelle.

Ähnlich wie nun Schäuble hatte schon am Vortag Bundeskanzlerin Angela Merkel gesagt, sie habe dafür „wirklich nur Verachtung“ - und dafür große Zustimmung bei Irlands Notenbankchef Patrick Honohan erhalten: „Der Stil, die Einstellung und Kultur, die sich in diesen Telefonaten widerspiegeln, sind zutiefst abstoßend“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe). „Die deutsche Bundeskanzlerin hat das sehr klar auf den Punkt gebracht.“

Honohan sagte, die Gespräche vermittelten den Eindruck, die Banker hätten gegenüber der Zentralbank bewusst das Ausmaß ihres Finanzbedarfs heruntergespielt. „Das ist eine neue Dimension“, zitiert die Zeitung den Notenbankchef. Die Zentralbank prüfe rechtliche Schritte.

Schäuble sagte, die Telefonmitschnitte belegten, „wie notwendig und wichtig es war, in den Finanzmärkten klare Regeln einzuziehen“. Auf diesem Weg sei man schon weit vorangekommen. Dazu gehörten die Eigenkapitalregeln, Regeln zur Bankenabwicklung und die Obergrenzen bei Banker-Bonuszahlungen.


dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anglo Irish: Auch Schäuble verachtet irische Pleitebanker"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • 'WasWirTunZeigtWasWirSind' sagt
    ------------------------------------
    Also wähle ich AfD!
    ------------------------------------

    Ohne Ihren Dauerspam könnten Sie das auch.

    ...

    Parteiprogramm der NPD:

    "Die NPD fordert deswegen eine gesetzliche Regelung
    zur Rückführung der derzeit hier lebenden Ausländer."

    http://www.npd.de/inhalte/daten/dateiablage/br_parteiprogramm_a4.pdf

    ...

    Bei der sogenannten AfD können Sie das nicht finden.

    Also wähle ich NPD.

  • Irische Pleitebanker...

    find ich GUT!

    Ich lache doch auch über Idioten!
    Jeder lacht über Idioten!

    Das eigentliche Problem ist doch...

    die Idioten laufen immer noch FREI herum!

    Teeren & Federn ist zu wenig...

    Vielleicht lachen die deutschen Idioten, wenn alle im September 2013 die AfD gewählt haben?

  • Fünf Millionen verzichten aus Scham auf Hartz IV
    Forscher der Bundesagentur für Arbeit haben errechnet, dass Millionen Menschen auf Hartz IV verzichten, obwohl sie einen Anspruch haben. Dadurch spart der Staat jährlich bis zu 20 Milliarden Euro.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article117582387/Fuenf-Millionen-verzichten-aus-Scham-auf-Hartz-IV.html
    ++++

    CDUSPDGRÜNEFDPCSULINKE werden jetzt sicher sagen: Seht her, unsere Kulturbereicherer...

    Und der Nikolaus ist auch der Osterhase...

    Es gibt nur eine intelligente Alternative zu diesem Absch...

    September 2013, wird das die größte Party für die demokratische Bevölkerung?

    Wenn WIR die Afd - Alternative für Deutschland zur stärksten Partei machen.

    Was meinet Albert Einstein?
    Die reinste Form des „Wahnsinns“ ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert.

    Also wähle ich AfD!

    Wahnsinnig werden kann ich immer noch!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%