Angriff auf Asylbewerber in Arnsdorf
„Ist schon schade, dass man eine Bürgerwehr braucht“

Plötzlich geht in einem Supermarkt in Sachsen eine angebliche Bürgerwehr auf einen Asylbewerber los. Die Gruppe zerrt ihn raus und fesselt ihn mit Kabelbindern an einen Baum. Die Männer halten das für „Zivilcourage“.

ArnsdorfIm sächsischen Arnsdorf sind mehrere Männer auf einen irakischen Asylbewerber losgegangen und haben den 21-Jährigen mit Kabelbindern an einen Baum gefesselt. Ein entsprechendes Video wurde in sozialen Onlinenetzwerken verbreitet. Ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz sagte am Donnerstag, bislang seien vier Tatverdächtige identifiziert worden.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 21. Mai in einem Supermarkt in Arnsdorf im Landkreis Bautzen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. In dem Video, das vor allem in asylfeindlichen Foren kursiere, ist eine Diskussion zwischen Mitarbeitern und einem jungen Mann mit Flasche zu sehen.

Plötzlich tauchen mehrere Männer auf, die den Mann aus dem Supermarkt zerren. Im Hintergrund ist eine Frauenstimme zu hören mit den Worten: „Ist schon schade, dass man eine Bürgerwehr braucht.“

Nach Polizeiangaben handelte es sich bei dem 21-jährigen Iraker um einen Patienten des psychiatrischen Fachkrankenhauses in Arnsdorf. Er hatte tags zuvor in dem Markt eine Telefonkarte gekauft und war wegen Problemen damit wiederholt dort aufgetaucht. Aufgrund der Sprachprobleme war die Verständigung aber schwierig.

Zweimal brachte die Polizei den Iraker demnach zurück in die Klinik. Als er ein drittes Mal im Markt auftauchte, sei die Situation eskaliert. Als sich herausstellte, dass das Guthaben bereits aufgebraucht war, soll der Mann wütend geworden sein und Mitarbeiter mit einer Flasche bedroht haben.

Seite 1:

„Ist schon schade, dass man eine Bürgerwehr braucht“

Seite 2:

„Wir haben Zivilcourage gezeigt“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%