Angriff auf Tanklaster

Landgericht weist Klage von Kundus-Opfern ab

Das Landgericht Bonn weist eine Klage der Opfer des Luftangriffs im afghanischen Kundus ab. Die Richter sehen keine Amtspflichtverletzung der BRD. Bei dem Angriff im September 2009 kamen viele Zivilisten ums Leben.
1 Kommentar
Ein von Taliban entführter Tanklaster wurde 2009 aus der Luft angegriffen. Zum Opfer fielen viele Zivilisten. Quelle: dpa

Ein von Taliban entführter Tanklaster wurde 2009 aus der Luft angegriffen. Zum Opfer fielen viele Zivilisten.

(Foto: dpa)

BonnDas Landgericht Bonn hat eine Klage der Opfer des Luftangriffs im afghanischen Kundus abgewiesen. Es liege keine „Amtspflichtverletzung“ vor, die die Bundesrepublik in dem Fall haftbar mache, heißt es in dem am Mittwoch verkündeten Urteil.

Im September 2009 waren nahe Kundus zwei von Taliban entführte Tanklaster auf Anforderung der Bundeswehr von US-Kampfflugzeugen angegriffen worden. Dabei kamen mehr als 100 Menschen ums Leben, darunter viele Zivilisten. Die Kläger in dem Bonner Verfahren hatten der Bundesrepublik Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht vorgeworfen.

  • afp
Startseite

1 Kommentare zu "Angriff auf Tanklaster: Landgericht weist Klage von Kundus-Opfern ab"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Friedliche Zivilsten? Und warum stehlen die Zivilisten und wollen noch für Ihre Taten belohnt werden? Darf ich in Deutschland jetzt auch schon kriminell werden ohne bestraft zu werden? Ja, wenn ich die Berliner Reaktionen auf Erpresser sehe. Die Grünen stärken mich in meiner Haltung!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%