Anpassung ab 2007
Schily: Gleicher Sold bereits beschlossen

Die Angleichung von Soldatengehältern in Ost- und Westdeutschland erfolgt wie geplant ab Ende 2007. Das stellte Innenminister Schily jetzt klar.

HB BERLIN. Soldaten der Bundeswehr und Beamte der unteren Besoldungsgruppen erhalten von Ende 2007 an in Ost und West das gleiche Gehalt. Für höhere Besoldungsgruppen gilt gleiche Bezahlung von Ende 2009 an. Das stellte Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) in der „Bild“-Zeitung klar. Wie eine Sprecherin des Innenministeriums am Samstag der Nachrichtenagentur dpa in Berlin sagte, ist die gesetzliche Regelung seit September 2003 in Kraft.

Sie betrifft nach Angaben der Sprecherin außer Soldaten auch alle Beamte und Richter. Derzeit bekommen Soldaten wie Beamte in Ostdeutschland 92,5 Prozent der Vergütung ihrer West-Kollegen. Dieser Prozentsatz werde seit 2003 jährlich angepasst, sagte die Sprecherin. Für die unteren Besoldungsgruppen bis einschließlich A 9 (zum Beispiel Leutnant) werde die Angleichung bis Ende 2007 erreicht, für die übrigen zwei Jahre später.

In der vergangenen Woche hatte der neue Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe (SPD), in der „Bild“-Zeitung angekündigt, sich für eine Angleichung der Besoldung einsetzen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%