Anschläge vom 11. September
BKA fängt Mails von Terrorverdächtigem ab

Per Email hat der wegen der Anschläge vom 11. September gesuchte Bahaji sich bei seiner Frau in Deutschland gemeldet. Laut Medienberichten fing das Bundeskriminalamt die Nachrichten ab.

HB BERLIN. Der Terrorverdächtige Said Bahaji, der wegen der Anschläge vom 11. September 2001 weltweit gesucht wird, ist offenbar am Leben. Das Nachrichtenmagazin «Focus» berichtete am Samstag vorab, Fahnder des Bundeskriminalamts hätten mehrere E-Mails von Bahaji aus Pakistan an dessen in Hamburg lebenden Frau Nese abgefangen.

Die 14 zwischen März und Anfang Juli registrierten Mails führten demnach zu Internet-Anbietern in den pakistanischen Städten Islamabad und Lahore. Das Bundeskriminalamt lehnte laut dem Blatt eine Stellungnahme ab. Ein Sprecher begründete dies mit dem laufenden Ermittlungsverfahren gegen Bahaji.

Dessen Frau forderte ihn laut dem Bericht wiederholt auf, sich zu stellen. Bahaji habe das jedoch stets abgelehnt: «Nein! Ich möchte keinem Kafir (Ungläubigen) erniedrigt begegnen», zitiert «Focus» aus einer der Mails.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%