Arbeitsgruppe
Flexi-Rente wird noch vor Sommerpause diskutiert

Andrea Nahles will starre Altersgrenzen bei der Rente abschaffen. Noch vor der Sommerpause soll eine Arbeitsgruppe zur Flexi-Rente darüber beraten und eine mögliche Gesetzesänderung anstoßen.
  • 0

BerlinBundesarbeitsministerin Andrea Nahles will die von der großen Koalition vereinbarte Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung von Vorschlägen für eine Beschäftigung über das Rentenalter hinaus schon bald einberufen. „Noch vor der Sommerpause wird es die erste Sitzung geben, an der Mitglieder beider Regierungsfraktionen und Vertreter der Sozialpartner teilnehmen“, sagte die SPD-Politikerin der „Welt am Sonntag“ laut Vorabbericht.

Ziel sei es, den Eintritt in die Ruhephase zu flexibilisieren und wegzukommen von starren Altersgrenzen. „Jeder muss für sich entscheiden können, wie lange er sich fit fühlt, um zu arbeiten“, sagte Nahles.

Die Arbeitsgruppe hatten CDU, CSU und SPD in ihren Verhandlungen über das Rentenpaket vereinbart, zu dem auch die Möglichkeit für eine abschlagsfreie Rente mit 63 gehört. Vor allem der Wirtschaftsflügel der Union hatte eine sogenannte Flexi-Rente gefordert. Eine Gesetzesänderung soll eine Beschäftigung im Einvernehmen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer auch bei Anspruch auf eine reguläre Altersrente ermöglichen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Arbeitsgruppe: Flexi-Rente wird noch vor Sommerpause diskutiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%