Arbeitsleistung ist unklar
SPD-Landtagsabgeordneter erhält zusätzliches Gehalt von VW

Der niedersächsische SPD-Landtagsabgeordnete Ingolf Viereck bezieht laut einem Zeitungsbericht seit mehr als zehn Jahren für unklare Gegenleistungen ein regelmäßiges Gehalt von Volkswagen.

HB HAMBURG. Welche Arbeitsleistungen der Politiker dafür erbringe, ist nach Angaben der Bild-Zeitung (Dienstagausgabe) unklar. Viereck sei nicht mehr auf der Telefonliste des Konzerns verzeichnet und habe dort auch keinen eingerichteten Arbeitsplatz.

Nach Informationen der Zeitung aus Konzernkreisen habe Viereck rund 3000 Euro monatlich erhalten. Volkswagen habe dem Politiker nach dem Zeitungsbericht auch einen Golf als Dienstwagen zur Verfügung gestellt.

Der SPD-Politiker räumte die Gehaltszahlungen ein. Diese seien jedoch deutlich reduziert. Für das Geld arbeite er auch, betonte Viereck: „Ich habe zwar bei VW keinen Schreibtisch, keine Telefonnummer. Ich arbeite von zu Hause aus. Ich habe einen Tele- Arbeitsplatz.“ Auskünfte zur Art seiner Tätigkeit habe der Abgeordnete nicht geben wollen. „Für mich ist die VW-Abteilung Regierungsbeziehungen zuständig. VW unterstützt gesellschaftliches Engagement seiner Mitarbeiter.“ Viereck war von 1990 bis zu seiner Wahl in den Landtag 1994 hauptberuflich als kaufmännischer Angestellter in dem Automobilkonzern beschäftigt, berichtete das Blatt vorab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%