Arbeitsmarkt
Presse: 4,16 Millionen Arbeitslose im Oktober

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober auf Monatssicht offenbar leicht zurückgegangen. Nach Schätzungen von Experten wird in diesem Winter die Fünf-Millionen-Marke nicht überschritten.

HB BERLIN. Die leichte Entspannung am Arbeitsmarkt setzt sich offenbar fort. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung vom Samstag waren Ende Oktober rund 4,16 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos gemeldet. Das wären 47.000 weniger als im Vormonat. Nach ersten Berechnungen der Bundesanstalt für Arbeit wären dies allerdings 230.000 mehr als im Oktober 2002. Damit hätte die Arbeitslosigkeit den höchsten Oktoberwert seit sechs Jahren erreicht.

Dem Bericht zufolge führen Arbeitsmarktexperten den Rückgang unter anderem auf das neue Jugend-Jobprogramm «Jump II», die Vermittlung in Leiharbeit sowie auf weitere Existenzgründungen zurück. Die offiziellen Zahlen wird die Bundesanstalt für Arbeit am kommenden Donnerstag vorstellen.

In diesem Winter wird die Zahl der Arbeitslosen unter fünf Millionen bleiben. Das berichtete die «Welt am Sonntag» vorab. Die höchste Arbeitslosigkeit werde im Februar bei 4,8 oder 4,9 Millionen liegen, hieß es. Die durch die Hartz-Reformen eingeleiteten Maßnahmen würden jetzt greifen. Dieser Trend, heißt es in Kreisen der offiziellen Statistiker, werde sich weiter fortsetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%