Asylbewerber
Volker Kauder kritisiert Kirchenasyl

Der Staat solle nicht daran gehindert werden, abgelehnte Asylbewerber abzuschieben, sagt Unions-Fraktions-Chef Volker Kauder. Auch einen Winter-Abschiedestopp für Bewerber aus besonders kalten Regionen lehnt er ab.
  • 11

Der Unionsfraktionsvorsitzende im Bundestag, Volker Kauder, hat die Kirchen wegen der Praxis des Kirchenasyls kritisiert. „Der Staat sollte nicht daran gehindert werden, einen abgelehnten Asylbewerber abzuschieben. Deswegen halte ich Kirchenasyl für eine höchst problematische Sache“, sagte er der Zeitung „Die Welt“ (Online, Print Mittwoch).

Zwar sei das Motiv dieser Christen ehrenwert. „Ich sage aber ganz klar: Wir leben in einem Rechtsstaat.“ Der Fraktionsvorsitzende verwies auf die Härtefallkommissionen der Bundesländer, in denen die Kirchen vertreten seien. Diese können im Einzelfall einen Verzicht auf die Abschiebung empfehlen.

Kirchengemeinden gewähren derzeit nach unterschiedlichen Angaben zwischen gut 350 und rund 500 Menschen Asyl. Zweck ist in der Regel eine Wiederaufnahme oder erneute Prüfung des Asylverfahrens. Die Innenbehörden erwägen, die Bedingungen für ein Kirchenasyl zu erschweren und in solchen Fällen den Zeitraum zu verlängern, in denen abgeschoben werden darf.

Kauder kritisierte auch den von Schleswig-Holstein und Thüringen erlassenen Winter-Abschiebestopp für abgelehnte Asylbewerber aus 15 Ländern, in denen besondere Kälte herrschen kann. „Es muss im Einzelfall entschieden werden. In sichere Herkunftsländer muss auch im Winter abgeschoben werden“, sagte er.


Kommentare zu " Asylbewerber: Volker Kauder kritisiert Kirchenasyl"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es sollte lauten:
    "Volker Kauder kritisiert aus taktischen Gründen Kirchenasyl".

  • Man sollte die Kirchensteuer abschaffen, dann muss die Kirche ihr Geld selber verdienen. Immer mehr kehren einer Kirche den Rücken, die nur noch als Gerüst besteht ohne Halt. Sollen sie doch Asylanten in ihren Kirchen dann aufnehmen auf wenn das für Gutmenschen die einzige Möglichkeit ist.

    Vielleicht sollte die Kirche aber komplett zum Islam sich bekehren , denn ich glaube nicht mal Jesus würde heute diese Prunkkirchen besuchen. Alles verkaufen und weltweit verschenken an die Armen, dass ist Kirche.

  • Warum schickt denn keiner die Herren Kauder und Schäuble in den Ruhestand.
    Sie sagen nicht die volle Wahrheit hier in Deutschland und in Brüssel fallen sie um.
    Bei diesen Mitpolitikern spricht man auch gerne von den "neuen" Wendehälsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%