Atommüll
Kiel will Castor-Behälter aufnehmen

Auch ohne deren Einverständnis will der Bund die Länder zur Aufnahme von Castor-Behältern verdonnern. Rückendeckung für die Planung kommt aus Schleswig-Holstein. Bundesumweltministerin Hendricks habe schlicht keine Wahl.
  • 0

KielFür ihre Pläne zur Verteilung von 26 Castor-Behältern mit radioaktivem Müll bekommt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) Rückendeckung aus Schleswig-Holstein. „Die Bundesregierung kassiert zurecht Frau Merkels Zusage an die Ministerpräsidenten, die Castoren nur im Einvernehmen mit den Ländern unterzubringen“, sagte Energieminister Robert Habeck (Grüne) am Dienstag. Außer Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg habe kein Land Verantwortungsbereitschaft gezeigt.

Hendricks hatte die Bund-Länder-Verhandlungen über die Verteilung der Castor-Behälter endgültig für gescheitert erklärt, die Deutschland bis 2020 aus Frankreich und Großbritannien zurücknehmen muss. Vereinbart war eine Unterbringung in drei Ländern, aber nur Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg signalisierten Bereitschaft. Nun will Hendricks die Behälter „in einem bundesweit ausgewogenen Verhältnis“ verteilen.

Dieses Vorgehen sei konsequent, sagte Habeck. Er bekräftigte die grundsätzliche Bereitschaft seines Landes, Castoren aus der Wiederaufbereitung aufzunehmen. Vor allem den unionsgeführten Ländern warf er „eine besondere Form des Versagens“ vor.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Atommüll: Kiel will Castor-Behälter aufnehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%