Attentäter verübte Anschlag auf französischen Staatspräsidenten
Chirac-Attentäter zu zehnjähriger Haftstrafe verurteilt

Ein Pariser Gericht ist über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinausgegangen und verurteilte einen 27-Jährigen zu zehn Jahren Gefängnis.

HB BERLIN. In Paris ist ein wegen eines Attentats auf Präsident Jacques Chirac angeklagter Mann zu einer Haftstrafe von zehn Jahren verurteilt worden. Das Gericht ging damit über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus, die für den 27-jährigen Maxime Brunerie eine Strafe von sechs bis acht Jahre Haft gefordert hatte.

Brunerie hatte vor zwei Jahren bei Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag in Paris mehrmals auf Chirac geschossen und war dann überwältigt worden. Laut eigener Aussage wollte Brunerie damals mit einer «schockierenden Tat» in die Geschichtsbücher eingehen. Die Anwälte beschrieben Brunerie vor Gericht als einen Mann mit psychischen Problemen, der eine Therapie brauche.

Brunerie selbst bedauerte in seinem Schlusswort die Tat und entschuldigte sich bei Chirac.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%