Auf- und Absteiger & Comebacks: Die politischen Gewinner und Verlierer 2012

Auf- und Absteiger & ComebacksDie politischen Gewinner und Verlierer 2012

So manch ein Stern am Politikerhimmel strahlte 2012 besonders hell. Andererseits gab es natürlich auch ein paar herbe Abstürze – und Comebacks, mit denen niemand so richtig gerechnet hatte. Ein Rückblick.

  • 5

    Kommentare zu " Auf- und Absteiger & Comebacks: Die politischen Gewinner und Verlierer 2012"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • ich wage eine prognose was "von und zu guttenberg" heute auf dem plattenteler legt ...

      https://www.youtube.com/watch?v=B8AqT1sYUW0

    • Merkel ist es , Merkel kann es , Merkel versteht es ...
      Merkel ist nicht Deutschland . Dürfen wir es schreiben ?Aber warum wollen , Europas Menschen , Bürger keine Zukunft mit Mitt Merkel haben . Was ist der Unterschied zwischen dem Rest der Welt und diesen gespielten heilen Merkel Deutschland ?
      Sie kann lächeln wie ein kalter Stein .

    • Komisch,
      mir sind in der Politik keine Verlierer bekannt,
      ich erkenne keine, NICHT MAL die Wulffs!

      Den einzigen Verlierer den ich erkenne,
      ist das deutsche Volk!
      Und das auf der ganzen Linie und auf allen Ebenen!
      Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ruiniert
      von CDU+GRÜNE+SPD+FDP+LINKE+CSU!

      „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
      Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen

      „…denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit…“
      Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin

      „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken“
      Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin am 03.02.2003 im Präsidium der CDU

      Sinngemäß: "Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird"
      Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

      "Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen. Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen."
      Wolfgang Schäuble, CDU und Bundesfinanzminister (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 8.10.2011)

      Rösler will Kündigungen erleichtern
      http://www.n-tv.de/politik/Roesler-will-Kuendigungen-erleichtern-article9859351.html

      http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

      http://www.webdesign-luene.de/aktuelles/2009/11/29/burgerkrieg-in-deutschland/

      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/05/10/burgerkrieg-gefahrengebiete-in-deutschland-karte/

      http://www.kopp-exklusiv.de/index.php

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%