Aufgabe bei der EU
Neuer Job für Edmund Stoiber

Nach Ablauf seiner Amtszeit als bayerischer Ministerpräsident erwartet den CSU-Politiker Edmund Stoiber eine neue herausgehobene Aufgabe in der Europäischen Union.

HB BRÜSSEL. Stoiber soll den Vorsitz einer hochkarätigen Gruppe zum Bürokratie-Abbau übernehmen. EU-Kommissionskreise bestätigten am Donnerstagabend einen entsprechenden Vorab-Bericht der „Süddeutschen Zeitung“. Offiziell soll die Nominierung Stoibers an diesem Freitag bekanntgegeben werden.

Die EU-Kommission hat sich das Ziel gesetzt, den durch EU-Vorschriften verursachten bürokratischen Aufwand bis 2012 um 25 Prozent zu verringern. Nach Einschätzung des deutschen Industriekommissars Günter Verheugen könnte dies zu einem Produktivitätsgewinn von rund 1,4 Prozent des europäischen Bruttosozialproduktes führen, was rund 150 Mrd. Euro entspricht.

Der Gruppe unter Stoibers Leitung sollten erfahrene ehemalige Politiker angehören, hieß es. Sie würde Anregungen geben, wie die Gemeinschaft eine spürbare Deregulierung herbeiführen könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%