„Aus dem Zusammenhang gerissen“
Glos lässt Aussagen zur Pkw-Maut dementieren

Die Meldung ließ aufhorchen: Bundeswirtschaftsminister Michael Glos befürworte die Pkw-Maut auf Autobahnen, wolle damit aber lieber noch ein bisschen warten. Sein Ministerium war daraufhin eifrig bemüht, den Zeitungsbericht zu dementieren.

HB BERLIN. Zitate, die eine Ja-Haltung des Ministers zu einer Pkw-Maut nahe legten, seien aus dem Zusammenhang gerissen, erklärte das Ministerium am Mittwoch. Die Zeitung „Die Welt“ hatte berichtet, Glos habe beim Neujahrsempfang der Deutschen Telekom am Dienstag in Berlin in einer Rede ausführlich das Maut-System auf deutschen Autobahnen gelobt, das auch Pkws erfassen könne. „Aber wir wollen es noch ein bisschen aufschieben, bis wir zu den Autofahrern kommen“, zitierte das Blatt den Minister.

Das Wirtschaftsministerium erklärte dazu, es gebe keine Differenzen zwischen Glos und Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD), der die Einführung einer generellen Pkw-Maut in dieser Legislaturperiode ausgeschlossen hat. In Bezug auf eine Pkw-Maut gebe es „weder Beratungs- noch Entscheidungsbedarf“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%