Aus der Untersuchungshaft entlassen
Waffenlobbyist Schreiber ist wieder frei

Der Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist aus der Untersuchungshaft in Kanada entlassen worden. Allerdings habe er eine Kaution hinterlegen müssen, wie seine Anwältin Vanessa Christie am Freitagabend bestätigte.

HB TORONTO. Vor etwa zwei Wochen hatte ein Gericht in Ontario noch einen Antrag Schreibers gegen seine Auslieferung nach Deutschland abgelehnt und damit den Weg für eine Abschiebung freigemacht. Schreibers Anwälte wollen in dieser Sache nun eine Anhörung vor dem Obersten Gericht erreichen. Eine Antwort der Instanz könne indes einige Monate dauern, sagte Christie.

In Deutschland droht Schreiber ein Verfahren wegen Untreue, Bestechung, Betrug und Steuerhinterziehung. Er gilt als Schlüsselfigur der CDU-Parteispendenaffäre, die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt seit elf Jahren gegen ihn. Schreiber hatte seinen Antrag gegen eine Auslieferung damit begründet, dass er in Deutschland nicht mit einem fairen Verfahren rechnen könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%