Autobranche
CDU-Politiker rücken von Opel-Retter Magna ab

Im Bieterkampf um Opel dringt der kanadische Autozulieferer Magna auf eine rasche Einigung. Das will der Wirtschaftsflügel der Union um jeden Preis verhindern. Mehr noch: CDU-Spitzenpolitker haben die Bundesregierung dazu aufgefordert, sich nicht von vornherein auf Magna festzulegen.

HB BERLIN. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verlangt der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Michael Fuchs (CDU), die einseitige Ausrichtung der Verhandlungen auf den österreichischen Zulieferer Magna zu beenden und stattdessen das neue Angebot des chinesischen Autoherstellers BAIC intensiv zu prüfen.

„Die Bundesregierung wäre gut beraten, bei den Verhandlungen mit Magna das Tempo rauszunehmen“, sagte Fuchs. „Sie sollte sich das Angebot von BAIC genau anschauen - ebenso die Angebote von Fiat und Ripplewood. Es geht darum, den Steuerzahler zu schonen.“ Ziel müsse sein, „die günstigste Variante für den Steuerzahler zu wählen und möglichst viele Arbeitsplätze in Deutschland zu halten“.

Auch der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Kurt Lauk, mahnte eine Abkehr von der einseitigen Ausrichtung der Gespräche auf Magna und eine intensive Prüfung des BAIC-Angebots an. „Entscheidend muss sein, das beste und zukunftsfähigste Konzept für Opel zu finden“, sagte Lauk. Es müsse ein „auf Dauer überzeugendes privatwirtschaftliches Modell sein“, damit sich Opel im Markt behaupten könne. „Wir können gern darüber spekulieren, ob die Zukunft der chinesischen Autoindustrie größer ist als die von Magna“, sagte Lauk.

In dem Bieterkampf um Opel dringt der kanadische Autozulieferer Magna auf eine rasche Einigung. Magna hat mit GM bereits eine Grundsatzvereinbarung für einen Einstieg bei dem Rüsselsheimer Traditionskonzern geschlossen. Der chinesische Autobauer BAIC versucht nun mit einer späten Offerte in letzter Minute, das Blatt noch zu seinen Gunsten zu wenden.

IG Metall und Betriebsrat favorisieren die Offerte von Magna. Die Arbeitnehmervertretung befürchtet, dass BAIC nur an der Technologie der Rüsselsheimer interessiert sein könnte und misstraut dem Versprechen der Chinesen zum Erhalt der deutschen Werke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%