Autokrise

Ruf nach Verstaatlichung von Opel

Nach dem Opel-Krisentreffen im Kanzleramt geht die Diskussion über eine mögliche Milliarden-Bürgschaft für den Autobauer weiter. Wirtschaftsexperten forderten am Dienstag eine Abspaltung Opels vom schwer angeschlagenen Mutterkonzern General Motors (GM).
Soll Opel verstaatlicht werden? Foto: dpa Quelle: dpa

Soll Opel verstaatlicht werden? Foto: dpa

(Foto: dpa)

HB BERLIN/RÜSSELSHEIM/FRANKFURT. "Im Fall Opel sollte die Bundesregierung erwägen, den deutschen Konzern zeitweise zu verstaatlichen, um ihn nach überstandener Krise möglichst bald wieder an private Investoren weiterzuverkaufen", sagte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger dem "Münchner Merkur". Forderungen nach einem "Schutzschirm" für die gesamte deutsche Autobranche wies er als "weit überzogen" zurück.

Bofinger begründete seine Forderung nach einer Verstaatlichung Opels unter anderem damit, dass der Staat gegenüber anderen Herstellern nicht so stark in Zugzwang gerate. "Bei einer temporären Übernahme in Staatseigentum sehe ich weniger die Gefahr, dass andere Konzerne folgen. Die meisten deutschen Autobauer und Zulieferer werden kaum ein Interesse daran haben, vorübergehend in Staatseigentum überzugehen", sagte er. Vor einer Verstaatlichung müsse Opel jedoch aus dem US-Mutterkonzern General Motors herausgelöst werden.

Der Staat solle Opel zurückkaufen und das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umwandeln, schlug Udo Ludwig vom Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) vor. Der Fall Opel sei kein Konjunkturproblem, sondern Folge einer importierten Finanzkrise, argumentierte Ludwig in der "Thüringer Allgemeinen". Dem müsse der Staat abhelfen, zunächst mit einer Bürgschaft.

Während sich manche Betriebsräte gegen die mögliche Bürgschaft aussprachen, strich Porsche - Betriebsratschef Uwe Hück die Ausnahmerolle Opels heraus und befürwortete Notfall-Hilfen. Von den deutschen Autobauern dürfe aber nur Opel Staatshilfen bekommen, sagte Hück am Dienstag im ZDF -"Morgenmagazin". Opel selbst sei produktiv und profitabel. Die anderen Autounternehmen in Deutschland seien aber in der Regel selbst- und eigenständig - und bräuchten so wie Porsche kein Geld vom Staat.

Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%