Baden-Württemberg
Minister fordert Verzicht auf Kohlekraftwerke

Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Schmid (SPD) fordert weitgehenden Verzicht auf Kohlekraftwerke, auch wenn seine Partei „wir in aller Freundschaft mit Hannelore Kraft streiten“ muss.
  • 4

StuttgartBaden-Württembergs Wirtschaftsminister und SPD-Chef Nils Schmid hat seine Partei vor einem Ausbremsen der Energiewende gewarnt. Deutschland müsse bei der Stromversorgung weitgehend auf Kohlekraftwerke verzichten, forderte Schmid. Er ging damit auf Distanz zur nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD). Um mehr Klimaschutz in der Stromproduktion durchzusetzen, „werden wir in aller Freundschaft mit Hannelore Kraft streiten müssen“, sagte Schmid der „Stuttgarter Zeitung“. Kraft hatte zuletzt betont, man müsse bei der Energiewende auch die Arbeitsplätze in der Industrie im Blick behalten.

„Wir brauchen eine CO2-arme und klimaschonende Erneuerung des Kraftwerkparks“, sagte der Minister. „Da kann im Einzelfall vielleicht auch mal ein Kohlekraftwerk dabei sein. Aber so weit wie möglich müssen wir auf Gaskraftwerke und auf Kraftwärmekopplung setzen.“

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Baden-Württemberg: Minister fordert Verzicht auf Kohlekraftwerke"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Baden-Württemberg hat sich in NRW nicht einzumischen! Frau Kraft hat hier die Verantwortung für Ausgewogenheit, Sicherung der Arbeitsplätze und den schrittweisen kontinuierlichen Ausbau der Alternativen. Das ist übrigens der einzig richtige Weg. Die Subventionitis der Vergangenheit war wohl eine Katastrophe, die nicht bezahlbar ist. Das muss massiv geändert werden, und zwar mit schnellster Wirkung auf die Preise!

  • Jawoll !
    Das fordere ich auch !!!
    Bauen sie Kraftwerke dort wo sie gebraucht werden , bauen sie welche die Leistungsstark , effektiv und sicher sind , bauen sie welche , die uns auch in einem trüben November ohne viel sonne und wind mit der nachgefragten Energiemenge versorgen können !
    Bauen sie Reaktoren der V und VI Generation !!!
    Allein das zu schaffende Leitungsnetz wird Deutschland ruinieren und Energie zur Luxusware werden lassen wenn sie den Strom von der Nordsee in die Alpen transportieren wollen !!!!

  • ups .... soviel Naivität und grenzenlose Unkenntnis ist bei einem Minister doch ein klein wenig peinlich. Aber bekanntlich kommt der Strom ja aus der Steckdose.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%