Bankenrettung
Berlin und Brüssel gehen Fall WestLB neu an

Berlin und Brüssel suchen bei der Sanierung der angeschlagenen WestLB nach neuen Wegen. Ursprünglich sollte die deutsche Seite bis Monatsende Details eines geplanten WestLB-Verkaufs in Brüssel vorlegen. Diese Frist ist nun hinfällig.

HB BRÜSSEL. Wie der Sprecher von EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes in Brüssel berichtete, gebe es seit Dienstag Gespräche mit den deutschen Behörden zu "alternativen Lösungen". Die EU-Kommission wolle noch vor dem Sommer über den Fall WestLB entscheiden. Kroes prüft den Sanierungsplan der Bank seit Oktober vergangenen Jahres.

Die WestLB war durch Fehlspekulationen und die Finanzmarktkrise unter Druck geraten. Sie veräußerte Anfang 2008 riskante Wertpapiere zum Einkaufspreis von 23 Mrd. Euro an eine Zweckgesellschaft. Die WestLB-Eigner gaben Garantien von fünf Mrd. Euro für die ausgelagerten Risiken ab. In dem laufenden EU-Beihilfeverfahren wird überprüft, ob die Sanierung die langfristige Rentabilität der Bank sichern kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%