Bauernverband fordert Sonderregel
Bauern befürchten weniger polnische Erntehelfer

Die Erntehelfer aus osteuropöäischen Ländern, vor allem aus Polen, beschäftigen weiter die deutsche Politik. Der Bauernverband will jetzt eine Sonderregel.

HB BERLIN. Der Deutschen Bauernverband hat eine Sonderregelung für polnische Saisonarbeiter gefordert. Verbandspräsident Gerd Sonnleitner sagte den «Lübecker Nachrichten», sonst drohten besonders Spargel- und Obstbauern enorme Kosten und hohe bürokratische Belastungen. Das EU-Recht bestimmt, dass die in Deutschland arbeitenden Erntehelfer – eine dreiviertel Million Menschen - polnischem Sozialversicherungsrecht unterworfen sind.

Die Landwirte müssen deshalb laut Sonnleitner 47 Prozent des Lohns abführen. Es sei zu befürchten, dass die Erntehelfer für den dann verbleibenden Lohn nicht mehr anreisen. Bislang waren Saisonkräfte aus Osteuropa während ihres Aufenthaltes in Deutschland sozialversicherungsfrei beschäftigt.

Sonnleitner fordert die Bundesregierung auf, mit der polnischen Regierung eine Sonderregelung zu vereinbaren. Bis zum Beginn der Arbeitnehmerfreizügigkeit aus den neuen EU-Beitrittsländern - spätestens im Jahr 2011 - müsse das deutsche Sozialversicherungsgesetz gelten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%